Wette auf Europas Krisenländer zahlt sich aus Das sind die Tops & Flops unter den globalen Aktienfonds

Das Space-Shuttle Discovery auf dem Weg zur internationalen Raumstation / Foto: NASA via Getty Images

Das Space-Shuttle Discovery auf dem Weg zur internationalen Raumstation / Foto: NASA via Getty Images

// //

Mit dem Namen Peter Frech dürften bislang nur wenige deutsche Anleger etwas anfangen können. In seiner Schweizer Heimat genießt der Manager der Zürcher Vermögensverwaltung Quantex jedoch durchaus eine gewisse Popularität – unter anderem durch den Gewinn mehrerer Lipper Awards für die von ihm betreuten Fonds.

Seinen jüngsten Award erhielt Frech Anfang Februar in Zürich für den Quantex Global Value Fund. Durchaus zu Recht, wie eine aktuelle Analyse aller in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen globalen Aktienfonds über fünf Jahre zeigt: Zwischen dem 8. Oktober 2009 und dem 8. Oktober 2014 legte der Quantex Global Value 145,7 Prozent zu – 10 Prozentpunkte mehr als der zweitplatzierte Fonds der Kategorie und über 50 Prozentpunkte mehr als der Vergleichsindex MSCI World (siehe Tabelle).

Tops & Flops Aktien Global: 140 Prozentpunkte Unterschied über fünf Jahre
Rang Fonds Perf.
5 Jahre
Perf.
3 Jahre
Perf.
2014
Vol. in
Mio. €
1 Quantex Global Value 145,7% 106,4% 6,3% 52
2 State Street Consumer Discretionary Index Equity 135,0% 86,3% 4,8% 114
3 JO Hambro Global Select 127,0% 92,2% 17,2% 2012
4 Federated Strategic Value Equity Fund 122,7% 62,5% 18,8% 3
5 UOB Paradigm Fund 122,4% 108,1% 13,1% 193
6 Allianz Global Intellectual Capital 118,6% 98,6% 20,0% 59
7 Swisscanto Selection International 116,9% 76,4% 14,5% 105
8 Pictet Security 115,8% 69,3% 10,4% 382
9 WM Aktien Global USD UI-Fonds 115,2% 64,6% 12,7% 5
10 Amundi ETF MSCI World ex Europe 108,6% 77,4% 14,4% 53
11 Wachstum-Global-Invest (LBB-Invest) 106,2% 73,4% 13,4% 25
12 Oyster World Opportunities 105,0% 73,2% 20,5% 108
13 Vontobel Global Equity 104,8% 58,9% 11,7% 1106
14 DB Platinum Croci Branchen Stars 104,2% 79,5% 10,0% 112
15 KBC Equity Fund High Dividend 104,1% 74,3% 13,0% 656
16 KBC Equity Fund Quant Global 103,7% 81,5% 15,4% 12
17 M&G Global Dividend Fund 103,6% 63,8% 8,2% 11,339
18 Invesco Global Equity Income Fund 103,5% 67,3% 7,1% 586
19 MFS Meridian Global Concentrated Fund 102,7% 83,2% 9,0% 484
20 MFS Meridian Global Equity Fund 101,9% 77,9% 8,0% 3624
 
522 Global Family Strategy II Equity 16,3% 21,4% -7,8% 28
523 Löwen-Aktienfonds 16,1% 37,6% 6,8% 42
524 UBS Equity Fund Global Sustainable Innovators 14,9% 52,9% 6,5% 114
525 Challenger Global Four 14,1% 20,0% 6,7% 3
526 Nord-Lux Pro 100 13,9% 19,5% 6,6% 18
527 Morgen Aktien Global UI 13,6% 22,9% -5,2% 9
528 CF Equities HAIG-Flex 8,5% 21,6% 10,1% 3
529 PEH-Universal-Fonds Value Strategie 7,2% 4,9% -9,6% 12
530 Global Trend Equity OP 3,5% 38,4% -6,2% 7
531 Grand Cru 3,3% 8,7% -2,5% 6

Auswertungstag: 8. Oktober 2014, Quelle: FWW Fundservices GmbH



Für die Auswertung fasste DER FONDS alle Fonds zusammen, die die Münchner Analysegesellschaft FWW in den Rubriken „Aktien All Cap Welt“ und „Aktien Large Cap Welt“ auflistet. Doch auch das beste Angebot der Rubrik „Aktien Small & Mid Cap Welt“, der Goldman Sachs Global Small Cap Core Equity, reicht mit einem Plus von 139,6 Prozent nicht an den Quantex-Fonds heran.

Den außergewöhnlichen Erfolg verdankt Frech, der Psychologie studierte und vor seinem Einstieg ins Geldmanagement einige Jahre als Finanzjournalist arbeitete, einer Contrarian-Strategie. So hatte er seinen Fonds im Sommer 2011, als viele Fondsmanager vom Kursrutsch bei europäischen Aktien kalt erwischt wurden, sehr defensiv positioniert und hielt größere Positionen in damals wenig gefragten Pharmawerten. Im Laufe des Jahres 2012 schaltete er auf Offensive und schichtete massiv in Aktien aus südeuropäischen Krisenländern um. Von deren Potenzial ist er noch immer überzeugt (siehe Interview). Aktuell kommen deshalb griechische Aktien im Quantex Global Value auf einen Portfolioanteil von knapp 16 Prozent, Aktien aus Italien sind mit 12 Prozent vertreten.

Bislang verwaltet Frech in seinem Fonds lediglich 52 Millionen Euro. Andere Top-Performer wie der Federated Strategic Value Equity Fund oder der WM Aktien Global USD UI-Fonds sind sogar noch deutlich kleiner. Doch auch einige milliardenschwere Portfolios schafften es in die Top 20, unter anderem der Mega-Seller M&G Global Dividend auf Rang 17. Der mit 11,4 Milliarden Euro noch einen Tick größere DWS Top Dividende schnitt mit 82,1 Prozent mehr als 20 Prozentpunkte schlechter ab, liegt aber mit diesem Ergebnis immer noch deutlich über dem Durchschnitt der Vergleichsgruppe – genauso wie der Templeton Growth (87,9 Prozent) und der Uniglobal (85,7 Prozent). Mit einem Platz in unteren Tabellenregionen müssen sich dagegen der DWS Vermögensbildungsfonds I (51,4 Prozent) und der M&G Global Basics (41,9 Prozent) zufriedengeben.

Das Ende der Rangliste bleibt Fonds vorbehalten, an deren Managern der fünfjährige Aufschwung an den globalen Aktienmärkten nahezu komplett vorbeigegangen ist. Das mag zum einen auf eine grundsätzlich sehr defensive Anlagestrategie zurückzuführen sein. Dazu passt dann aber nicht unbedingt, dass in einigen Fällen wie beim PEH-Universal-Fonds Value Strategie oder beim Global Family Strategy II Equity im laufenden Jahr unter dem Strich ein dickes Minus steht.

Um einen Sonderfall handelt es sich beim Grand Cru der Schweizer Vermögensverwaltung Geomac. Dort investiert Fondsberater Helmut Gentelini eigenen Worten zufolge ausschließlich in „grundsolide Qualitäts-Aktien mit gesunder Bilanz, guten Margen, hoher Eigenkapitalquote und kontinuierlicher Dividendenpolitik“, was neben anderen Einschränkungen zum Beispiel generell den Kauf von Banken, Rohstoff-Firmen und Fluggesellschaften ausschließt. Zudem bewegte sich der Aktienanteil des Portfolios bis zum Herbst 2013 lediglich in der Bandbreite von 50 bis 70 Prozent. Gleichwohl: Auch mit dieser Anlagepolitik hätte in den vergangenen fünf Jahren deutlich mehr drin sein müssen als ein mageres Plus von 3,3 Prozent. Und: Ob Gentelini seinen Kunden mit der vor einem Jahr getroffenen Entscheidung, den Aktienanteil des Grand Cru fortan konstant bei mindestens 90 Prozent zu halten, einen Gefallen getan hat, muss sich noch erweisen.