Ausbau des Digialangebots W&W übernimmt 75 Prozent der Anteile an Fintech

Die Treefin-App auf einem Tablet

Die Treefin-App auf einem Tablet

Die 6 Millionen Kunden der W&W-Gruppe sollen künftig Zugang zum „digitalen Finanzassistenten“ erhalten, der von den Betreibern des Münchner Fintechs Treefin vor zwei Jahren in den Markt eingeführt wurde. Die W&W-Kunden können mit dem App-basierten Angebot beispielsweise Konten, Versicherungen und Bausparverträge einsehen, Überweisungen tätigen und Beratungsangebote anfordern.

Treefin sieht sich als digitale Kontaktstelle zwischen Endkunden und Beratern. Die App biete den Nutzern eine Plattform, in der sie alle Versicherungen, Konten und Kapitalanlagen verwalten könnten. Wenn sie dabei Unterstützung brauchen, vermittelt Treefin auf Wunsch der Kunden einen Berater und erhält dafür eine Vergütung.

Neue digitale Produkte und Services

W&W hat im vergangenen Jahr zahlreiche neue Online-Angebote und -Services eingeführt. So feierten W&W-Kernprodukte wie das Wüstenrot-Wohnsparen oder die Risikolebensversicherung der Württembergischen ihre Online-Premiere. Die Wüstenrot Bank widmet sich außerdem als einer der Branchen-Pioniere mit dem „Wüstenrot ETF Managed Depot" den sogenannten „Robo-Advisors".

Mit inzwischen rund zehn Kunden-Apps bietet die W&W außerdem eine breite Palette für mobile Endgeräte an. So können mit der Rechnungs-App der Württembergischen Krankenversicherung beispielsweise Rechnungen und Rezepte komfortabel digital eingereicht werden.