Betriebliche Altersvorsorge (bAV)

„Widersinnige Belastungen für Betriebsrentner“

BdV-Chef zur bAV-Reform: Arbeitnehmer müssen doppelte Beiträge zahlen

Mit dem am vergangenen Donnerstag verabschiedeten Betriebsrentenstärkungsgesetz habe der Gesetzgeber das entscheidende Problem der bAV sogar verschlimmert, meint Axel Kleinlein, Vorstandssprecher beim Bund der Versicherten. Denn wer die Entgeltumwandlung bis zur steuerfreien Höchstgrenze nutzt, muss nun doppelte Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung zahlen. [mehr]

„Die Auslegung der Gesetze durch die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts setzt immer wieder Akzente, die überraschen“, kommentiert Michael Hoppstädter, Geschäftsführer der Longial GmbH, ein aktuelles Urteil zu den so genannten Spätehenklauseln in der betrieblichen Altersversorgung. [mehr]

Die selbst genutzte Immobilie ist als private Altersvorsorge bei Menschen in Deutschland sehr beliebt, die kapitalbildende Lebensversicherung hat dagegen ausgedient. Eine Studie der Versicherung Die Bayerische und Vers Leipzig zeigt, wie Menschen hierzulande fürs Alter vorsorgen und welche Summen sie dafür aufwenden. [mehr]

Bei einer Expertenanhörung im Bundestag zum Betriebsrenten-Stärkungsgesetz war ein wichtiges Thema die Frage nach Garantieleistungen der Arbeitgeber, die der Entwurf verbieten möchte. Was Experten außerdem an dem Gesetzentwurf geändert sehen wollen, steht hier. [mehr]

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz werde sein Ziel verfehlen, wenn es beim bislang vorgesehenen Garantieverbot im sogenannten Sozialpartnermodell bleibe, warnt Peter Schwark, Geschäftsführer des Versicherungsverbandes GDV. Arbeitgeber müssten auch im Sozialpartnermodell eine betriebliche Altersversorgung (bAV) über Versicherer, die als Versorgungsträger dienen, garantieren dürfen, fordert Schwark. [mehr]

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz biegt auf der Zielgeraden ein. Die Vorschläge, die von den Bundestagsfraktionen in der ersten Lesung eingebracht wurden, kommentiert Michael Hoppstädter vom Düsseldorfer Pensionsberater Longial. [mehr]

Nachbesserungsbedarf bei der Reform der Betriebsrente: Mit einer reinen Beitragszusage ohne Subsidiärhaftung des Arbeitgebers soll die bAV-Verbreitung im Mittelstand und unter Geringverdienern gestärkt werden. Doch einige Unternehmen fühlen sich von der Reform nicht abgeholt. [mehr]