Christoph Bruns über die MLP-Aktie „Wir erwarten, dass MLP die Altersvorsorge durch Aktienfonds voranbringt“

Christoph Bruns ist Vorstand der Loys AG und Fondsmanager des Loys Global MH.

Christoph Bruns ist Vorstand der Loys AG und Fondsmanager des Loys Global MH.

// //

DAS INVESTMENT.com: Seit wann halten Sie die MLP-Aktie in Ihrem Portfolio? Und welche Rolle spielt der möglicherweise bald drohende Abstieg des einstigen Dax-Titels aus dem S-Dax für Ihren Fonds, beispielsweise hinsichtlich Ihres Anlageuniversums?

Christoph Bruns: Bei Loys betreiben wir aktives Management, sodass Indexmitgliedschaften für den Aktienauswahlprozess keine wichtige Rolle spielen. Wir halten MLP seit ungefähr 18 Monaten und können mit der seitherigen Kursentwicklung nicht sonderlich zufrieden sein.

Wie beurteilen Sie den Kursverfall der MLP-Aktie um mehr beinahe ein Drittel ihres Wertes in den vergangenen sechs Monaten? Hat Sie die Entwicklung überrascht? Die strategischen Probleme des Unternehmens wie zum Beispiel die bisherige Abhängigkeit vom Geschäft mit Produkten zur Altersvorsorge sind ja bereits seit langem bekannt.

Tatsächlich hatten wir gehofft, dass sich MLP beim Thema Altersvorsorge besser entwickeln hätte können. Angesichts der dauerhaften Nullzinspolitik in der Eurozone sind wir durchaus überrascht, dass kein Umdenken im Anlageverhalten der Bürger zu beobachten ist. Das Festhalten an zinsgebundenen Instrumenten wie dem Banksparplan, dem Bausparvertrag oder der klassischen Lebensversicherung kann mit Fug und Recht als irrational bezeichnet werden, wiewohl ja bekannt ist, dass die deutschen Geldanleger in solchen Fragen unkundig sind. Insofern sind wir angesichts der hierzulande vorherrschenden Staatsgläubigkeit nur bedingt überrascht, dass es auch MLP nicht gelungen ist, ihre Kunden von höherrentierlicheren Anlageformen wie zum Beispiel Aktienfonds zu überzeugen. Wahr ist jedoch auch, dass MLP nach wie vor noch zu abhängig vom Versicherungsgeschäft ist. Immerhin hat MLP mit dem Zukauf von Feri gezeigt, dass man es ernst meint mit dem Thema Vermögensmanagement und Altersvorsorge. Hier erwarten wir, dass der Vorstand den eingeschlagenen Weg weiter konsequent ausbaut und das Seinige dazu beiträgt, die Altersvorsorge durch Aktienfonds voranzubringen.