Drei Tipps Wie man die Beiträge zur BU-Versicherung drücken kann

Ein Ingenieur bei der Arbeit: Mit welchen Tipps man wie stark BU-Beiträge reduzieren kann, hat die Universa anhand eines Beispiels für Ingenieure errechnet.  | © Getty Images

Ein Ingenieur bei der Arbeit: Mit welchen Tipps man wie stark BU-Beiträge reduzieren kann, hat die Universa anhand eines Beispiels für Ingenieure errechnet. Foto: Getty Images

Wie man den Beitrag zur Berufsunfähigkeitsversicherung drücken kann, hat der Versicherer Universa anhand eines Beispiels zusammengetragen. Musterfall ist dabei ein 35-jähriger Maschinenbauingenieur, der eine BU-Police über eine monatliche Rente von 1.500 Euro bis zum 67. Lebensjahr abschließen möchte. Bei der Universa würde ihn das im Monat 85,85 Euro kosten, aufs Jahr umgerechnet also 1.030,20 Euro.

Spar-Tipp 1: Von monatliche auf jährliche Zahlungsweise umstellen

Seine Versicherungen einmal im Jahr zu bezahlen, statt jeden Monat, spart bares Geld. Denn für die ratierliche Zahlweise erheben die Unternehmen Gebühren. Würde sich unser Maschinenbauingenieur aus dem obigen Beispiel also für die jährliche Zahlweise entscheiden, ließe sich sein Beitrag auf 985,19 Euro reduzieren. Pro Jahr spart das 45 Euro, auf die gesamte Laufzeit hochgerechnet ergibt sich eine Ersparnis von immerhin rund 1.440 Euro.

Spar-Tipp 2: Sich ein Stückweit am Risiko beteiligen

Wer sich an der Risikoabsicherung finanziell beteiligt, kann ebenfalls Beiträge sparen. Kunden könnten zusammen mit ihrem Makler beispielsweise prüfen, ob nicht eine Absicherung nur bis zum 65. Lebensjahr ausreicht. Im obigen Fall würde der Jahresbeitrag für den 35-Jährigen damit auf 813,83 Euro sinken.

Eine weitere Alternative, die die Universa vorschlägt ist, eine Karenzzeit zu vereinbaren. Der Vertrag würde also ganz normal bis zum 67. Lebensjahr des Kunden laufen. „Wird die BU-Rente nicht sofort, sondern erst nach 24 Monaten gezahlt, reduziert sich der Jahresbeitrag um 28,2 Prozent auf 739,62 Euro“, heißt es vom Versicherer.

In beiden Fällen sollten Kunden aber unbedingt streng prüfen, ob sie genügend Reserven haben, um die monatliche BU-Rente aus den eigenen Ersparnissen zu zahlen.

Spar-Tipp 3: Den Vertrag früh abschließen

Dies ist aus mehreren Gesichtspunkten sicherlich der wichtigste Tipp. Je früher man seine BU-Versicherung abschließt, desto besser. Hätte der 35-Jährige seinen Vertrag mit 25 Jahren abgeschlossen, könnte er die BU-Rente bis zum 67. Lebensjahr und mit einer 24-monatigen Karenzzeit für 579,73 Euro jährlich bekommen.