ETP-Awards 2016 Passive Investments: Das sind die besten Anbieter und Produkte

Das Interesse privater Anleger an Exchange Traded Products (ETPs) ist ungebrochen: Von Januar bis September 2016 betrug das Handelsvolumen an der Börse Stuttgart über 9 Milliarden Euro. Auf großen Zuspruch bei Privatanlegern stieß daher auch der ETP-Informationsabend der Börse Stuttgart.

Insgesamt rund 200 Gäste nutzten jetzt die Gelegenheit, um sich bei Fachvorträgen umfassend über ETPs zu informieren. Am Nachmittag fand die Preisverleihung der ETP-Awards 2016 statt, die von der Börse Stuttgart und dem Extra Magazin zum achten Mal vergeben wurden.

Informationsabend und Preisverleihung

Der Award für den besten ETF-Anbieter ging 2016 wie in den drei Vorjahren an Ishares. Über alle Bewertungskategorien hinweg erzielte die Blackrock-Tochtergesellschaft die höchste Gesamtpunktzahl und gewann zudem in den Einzelkategorien „Produktpalette“, „Innovationskraft“ und „Service“.

Das Foto zeigt die Preisträger des ETP Awards. Foto: Börse Stuttgart

In der Kategorie „Kostenstruktur“ setzte sich die Commerzbank-Tochter Comstage durch. Den Award für den ETF des Jahres erhielt Ishares für den MSCI World Minimum Volatility UCITS ETF. Bei der Bewertung des ETC-Anbieters des Jahres landete ETF Securities auf Platz eins.

20 ETP-Emittenten wurden bewertet

Eine unabhängige Fachjury bewertete 20 ETP-Emittenten. Mit 45 Experten aus den Bereichen Banken, Vermögensverwaltung, Market Maker und Medien war die Jury breit aufgestellt. Neben ihrem Votum ging eine Online-Abstimmung mit 2.500 Teilnehmern zu 50 Prozent in das Endergebnis ein.

Auf Basis dieser Abstimmung wurden auch die Publikumspreise vergeben: Als ETF-Direktbank wurde wie in den Vorjahren Comdirect ausgezeichnet. Der Award für die ETF-Anlagelösung des Jahres ging an den Comstage Vermögensstrategie Ucits ETF. Zur besten Online-Vermögensverwaltung wurde Fintego gewählt.