EZB sorgt sich um Kreditqualität UniCredit-Aktie fällt

UniCredit-Zentrale in Mailand | © Getty Images

UniCredit-Zentrale in Mailand Foto: Getty Images

Ein im Dezember vorgestellter Plan zur Sicherung der Finanzposition habe womöglich die Bedenken der Europäischen Zentralbank hinsichtlich der Kreditqualität nicht hinreichend adressiert, hieß es in einer Mitteilung vom Montag zu den Details des Plans des Kreditinstituts, das Kapital um 13 Milliarden Euro zu erhöhen. UniCredit möchte mehr als 8 Milliarden Euro dafür verwenden, Verluste aus mit Abschlägen verkauften Krediten zu kompensieren.

Bis gegen 12.51 Uhr (MEZ) verloren die Aktien, die zwischenzeitlich vom Handel ausgesetzt waren, 5,8 Prozent. Für den europäischen Bankenindex ging es um 1,0 Prozent nach unten.

Im vergangenen Monat hatten UniCredit-Investoren einer Bezugsrechteausgabe zugestimmt, um die Restrukturierungpläne von Chief Executive Officer Jean Pierre Mustier umzusetzen. Die Höhe des Angebots entspricht etwa der Marktkapitalisierung von 16,5 Milliarden Euro.