„Facebook & Co. sind modische Sünden – die ich durchgehen lasse.“

Sebastian Kahlfeld

Sebastian Kahlfeld

// //

Sebastian Kahlfeld ist Fondsmanager des DWS Türkei.

1. Ihre erste prägende Erfahrung zum Thema Geld?

Der Weltspartag-Effekt: Geld anlegen, Zinsen kassieren und dafür Geschenke bekommen

2. Wie haben Sie Ihr Studium finanziert?
Neben der Unterstützung durch meine Eltern habe ich in Teilzeit in der Bank gearbeitet, die mich vorher ausgebildet hat

3. Haben Sie ein berufliches Vorbild?
Ein Vorbild? Das würde bedeuten, dass es das perfekte Vorbild gibt

4. Das unsinnigste Börsen-Bonmot, das Ihnen je untergekommen ist?
An der Börse kann man 1.000 Prozent gewinnen, aber nur 100 Prozent verlieren

5. Welches Buch sollte jeder Fondsmanager gelesen haben?
Ideen gegen Armut: Der Reichtum der Dritten Welt von C. K. Prahalad

6. Wie motivieren Sie sich, wenn Sie mit Ihrem Fonds einmal hinter der Konkurrenz zurückbleiben?
Morgen ist ein neuer Tag. Die Vergangenheit kann man nicht ändern, aber man kann daraus lernen

7. Und die Belohnung, wenn Sie alle anderen abgehängt haben?
Morgen ist ein neuer Tag. Die Vergangenheit kann man nicht ändern, aber man kann daraus lernen

8. Worauf sind Sie stolz?
Zu wissen und zu akzeptieren: Nur wer hinfällt, lernt aufzustehen

9. Worüber haben Sie sich in jüngster Zeit so richtig geärgert?
Über Systemkritiker, die ihre Bücher mit Halbwahrheiten spicken

10. Und wem würden Sie gern einmal gehörig die Meinung sagen?
Dem Paketzusteller, der nie eine Nachricht hinterlässt, wo er mein Paket hinterlassen hat

11. Was sammeln Sie?
Kleinigkeiten, die eine Geschichte haben. Etwa ein Bimsstein vom Mount St Helens, das Mitbringsel von einer türkischen Hochzeit

12. Das bislang letzte Produkt, das Sie bei Ebay ersteigert haben?
Ein Fahrrad-Bügelschloss. Sozusagen ein Hedge auf meine tägliche Mobilitäts-Option

13. Facebook ist …
…ein bequemes Spielzeug, das seine Zeit hat und seinen Nachfolger finden wird

14. Ihre liebste TV-Serie?
Ich bin Opportunist. Da kann man so ziemlich alles sehen

15. Und wo schalten Sie sofort ab?
Ich bin Opportunist. Da kann man bei so ziemlich allem abschalten