Fondsabsatz BVI-Statistik: Das sind die 10 beliebtesten Fonds

Bert Flossbach (Mitte) und die Firmensitze von Union Investment, Blackrock (Foto: Getty Images), Deutsche Bank und Allianz Global Investors (v.l.)

Bert Flossbach (Mitte) und die Firmensitze von Union Investment, Blackrock (Foto: Getty Images), Deutsche Bank und Allianz Global Investors (v.l.)

Die monatliche Absatzstatistik des deutschen Fondsverbands BVI zeigt an, welche Fondsgesellschaft ihre Produkte hierzulande am besten an den Mann bringt. Am Montag zeigten wir Ihnen die fünf Mitgliedsunternehmen, deren Fonds im Oktober besonders gefragt waren.

Demnach erzielte die Kölner Flossbach von Storch Gruppe zu Beginn des vierten Quartals mit mehr als 630,5 Millionen Euro im Oktober die allerhöchsten Nettomittelzuflüsse. Die höchsten Abflüsse verzeichnet mit mehr als 2,5 Milliarden Euro hingegen die Deutsche AM Gruppe.

Zur Deutsche AM Gruppe zählen neben der Deutsche Asset Management in Deutschland (+148,3 Millionen Euro). beziehungsweise Luxemburg (-2,6 Milliarden) auch Oppenheim Asset Management Services (-32,7 Millionen) und Pharma/Whealth Management (+6,7 Millionen).

Nettomittelabflüsse von jeweils mehr als 200.000 Euro verzeichneten der BVI-Statistik zufolge im Oktober der globale Aktienfonds DB Platinum IV Systematic Alpha I1C-E (ISIN: LU0462954396) und zwei Aktien-Indexfonds der ETF-Marke DB X-Trackers, die den S&P 500 (ISIN: LU0490618542) beziehungsweise den Euro Stoxx 50 (ISIN: LU0380865021) abbilden.

Die zehn Fonds mit dem höchsten Mittelaufkommen im Oktober werden auf den folgenden Seiten im Detail vorgestellt. In unserem Ranking wurden nur die Mittelzuflüsse in die meistverkauften Tranchen der Fonds berücksichtigt. Die Gesamtzuflüsse eines Fonds können daher höher sein.