Jyske-Deutschland-Vertriebsverantwortlicher Thomas Justen „Unser Haus verfolgt eine No-Bonus-Policy für alle Mitarbeiter“

Thomas Justen leitet sei Jahresbeginn 2017 bei Jyske Capital den Vertrieb für den deutschen Markt

Thomas Justen leitet sei Jahresbeginn 2017 bei Jyske Capital den Vertrieb für den deutschen Markt

ARTIKEL-INHALT 

DAS INVESTMENT.com: Herr Justen, Sie sind seit Jahresbeginn verantwortlich für den Deutschlandvertrieb bei Jyske Capital, Fondsvertriebs-Tochter der Jyske Bank. Wo legt Ihr Haus aktuell Schwerpunkte?

Thomas Justen: Unser Flaggschiff-Fonds ist der defensive Mischfonds Jyske Invest Stable Strategy, für den wir eine starke Nachfrage aus diversen Kundenkanälen sehen. Außerdem sehen wir momentan insbesondere im Bereich Hochzins-Unternehmensanleihen, Dänische Pfandbriefanleihen und auch in Aktien mit niedriger Volatilität sehr gute Möglichkeiten.

Welcher Produkttrend bestimmt – über Ihr Haus hinaus – momentan die Asset-Management-Industrie?

Justen: Ich bin überzeugt, dass das Umfeld niedriger Zinsen sowie die Sorge von Anlegern bezüglich geopolitischer Risiken auch in der näheren Zukunft viele Anlageentscheidungen beeinflusst. Dies führt sowohl im Aktien- als auch im Rentenbereich zu einer erhöhten Nachfrage nach schwankungsarmen und möglichst stabilen Anlagelösungen.

Sie sprachen es an: Eine Ihrer Spezialitäten sind Danish Mortgage Bonds. Was genau zeichnet dänische Pfandbriefe aus – und macht sie für deutsche Anleger attraktiv?

Justen: Der dänische Pfandbriefmarkt ist mit einem Volumen von etwa 380 Milliarden Euro der zweitgrößte Pfandbriefmarkt in Europa. Er ist liquide und streng reguliert, so dass es in der über 200jährigen Geschichte zu keinen Ausfällen kam. Aufgrund des besonderen Systems, das vorzeitige Tilgungen erlaubt („Callable Bonds“) gibt es bei vergleichbarem Bonitätsrating einen deutlichen Renditeaufschlag gegenüber deutschen Pfandbriefen. Die Herausforderung für einen Asset Manager besteht darin, vorzeitige Rückzahlungen zu prognostizieren und das Risikoprofil im Portfolio aktiv zu gestalten. Mit unserem Jyske Invest Danish Bond Fund beispielsweise konnten wir so im Jahr 2016 ein Ergebnis von 4,38 Prozent nach Kosten für unsere Anleger erzielen. 

Diese Pfandbriefe mischen Sie unterschiedlichen Jyske-Fonds bei?

Justen: Vor dem Hintergrund ihrer Sicherheit und der attraktiven Rendite ist diese Assetklasse für uns ein wichtiger Baustein in allen Multi-Asset-Portfolios - sowohl in der Stable Strategy als auch in anderen vermögensverwaltenden Fonds.