Thomson Reuters Lipper Die aktuell 10 beliebtesten Fonds am europäischen Markt

Feuerwerk am Pariser Eiffelturm. Welche in Europa gelisteten Fonds im September bei Anlegern den höchsten Zuspruch fanden, hat Thomson Reuters Lipper ermittelt | © Getty Images

Feuerwerk am Pariser Eiffelturm. Welche in Europa gelisteten Fonds im September bei Anlegern den höchsten Zuspruch fanden, hat Thomson Reuters Lipper ermittelt Foto: Getty Images

Das Analysehaus Thomson Reuters Lipper untersucht regelmäßig den europäischen Fondsmarkt. Die Analysten haben daher stets im Blick, welche in Europa gelisteten Fonds im Anlegerfokus stehen.

Im September waren in den Top Ten der europäischen Fonds nach Mittezuflüssen jeweils fünf aktiv gemanagte Fonds und fünf ETFs vertreten. Auch zwischen den Assetklassen Aktien und Renten war die Nachfrage recht ausgeglichen: Fünf Aktienfonds standen vier Rentenvehikeln gegenüber. Ein einziger Mischfonds konnte sich in den Top Ten sich positionieren.

Viele Anleger setzten im September auf eine positive Entwicklung am US-Markt: Gleich drei der in den Top Ten vertretenen Indexprodukte investieren in große US-Unternehmen. Ein weiteres nimmt gezielt US-Finanztitel ins Visier. Beobachter rechneten zu dem Zeitpunkt noch mehrheitlich mit dem bevorstehenden Wahlsieg von Hillary Clinton – die Überraschung folgte im November. Geschadet hat der Sieg Donald Trump - so viel ist bereits abzusehen - den großen US-Akteuren nicht.

Die folgende Bestenauswahl des Monats September nach Mittelzuflüssen präsentiert ausschließlich Publikumsfonds, die in Deutschland erhältlich sind und die sich auch an Privatanleger richten. Aus dem Ranking ausgeklammert bleiben Geldmarktfonds.

Platz 10

Der PrivatFonds: Kontrolliert ist der einzige Mischfonds, der im September in die Top Ten nach Mittelzuflüssen am europäischen Fondsmarkt fällt. Das Produkt aus dem Hause Union Investment investiert in eine Vielzahl von Anlageklassen. Das Fondsmanagement strebt dabei möglichst geringe Schwankungsbreiten an: Obwohl der Fonds eigentlich breiter anlegt, orientiert sich das Portfolio in puncto Volatilität an einem defensiv ausgerichteten Mischportfolio mit 30 Prozent Aktien- und 70 Prozent Rentenanteil.

Im September flossen dem Fonds netto rund 267 Millionen Euro zu.