Tops & Flops 2015 Absturz der China-ETFs wirbelt Spitzengruppe durcheinander

Neu in den Top Ten: Stabilitas-Inhaber Martin Siegel

Neu in den Top Ten: Stabilitas-Inhaber Martin Siegel

// //

So schnell kann es gehen: Mitte Juni gehörten der Liste der 20 besten Investmentfonds des laufenden Jahres noch 16 Fonds an, die in chinesische Aktien investieren. Vier Wochen später sind es gerade noch einmal zwei Fonds. Immerhin: Weil dem scharfen Kursverfall an den Börsen von Shanghai und Shenzhen in der vergangenen Woche eine Gegenbewegung folgte, bleibt der damalige Spitzenreiter, der auf Infrastruktur-Aktien spezialisierte DB X-Trackers CSI-300 Transportation ETF, bis auf weiteres die Nummer 1. Statt knapp 100 Prozent beträgt der seit Anfang Januar erzielte Wertzuwachs jedoch nur noch 45,6 Prozent (siehe Tabelle).
Gestutzter China-ETF verteidigt nur mit Mühe die Führung
Rang Fonds Perf. 2015 Perf. 3 Jahre Perf. 5 Jahre Vol. in
Mio. €
1 DB X-Trackers CSI-300 Transportation ETF 45,6% 109,6% 65,6% 3
2 Comstage PSI-20 Leverage ETF 41,3% 36,5% - 28
3 Stabilitas Pacific Gold + Metals 40,0% -44,7% -44,9% 12
4 Blackrock Euro-Markets CHF Hedged 39,4% 97,7% - 18
5 Pictet Biotech CHF Hedged 38,8% - - k.A.
6 Allianz Euroland Equity Growth CHF Hedged 37,3% - - 1
7 Franklin Biotechnology Discovery Fund CHF Hedged 37,2% - - 6
8 DB X-Trackers CSI-300 Consumer Discretionary ETF 36,9% 102,3% 103,3% 17
9 Comstage CAC 40 Leverage ETF 36,5% 149,1% 96,5% 7
10 Invesco Korean Equity 35,0% 74,8% 98,0% 296
11 Pioneer European Potential USD Hedge 34,8% - - k.A.
12 UBS European Opportunities Unconst. CHF Hedged 34,6% - - 82
13 Schroder Euro Equity CHF Hedged 34,5% - - 18
14 TT European Equity Fund 33,9% 106,0% 113,2% 10
15 JO Hambro Continental European Fund USD Hedged 33,8% - - k.A.
16 HSBC MSCI Russia Capped ETF 33,6% -20,2% - 34
16 Blackrock European Special Situations USD Hedged 33,6% - - k.A.
18 Source Nasdaq Biotech ETF 33,1% - - 44
18 UBS German High Dividend CHF Hedged 33,1% - - 43
20 Pictet Biotech 33,0% 152,5% 282,7% 1587
 
8219 Kapital Multiflex -19,2% -39,6% - 95
8220 Comstage CAC 40 Short ETF -19,4% -48,7% -52,5% 3
8221 DB X-Trackers Stoxx Europe 600 Health Care Short -21,7% -53,6% -66,6% 4
8222 Mont Blanc China Opportunity Fund -21,9% - - 12
8223 Riße Inflation Opportunities UI -27,1% -25,1% - 7
8224 UBS Stoxx Global Rare Earth ETF -28,6% -90,3% - 6
8225 Lyxor ETF Euro Stoxx 50 Double Short -32,7% -77,1% -80,5% 47
8226 Lyxor ETF Short-DAX x2 -32,8% -75,6% -84,5% 50
8227 ETFS DAX 2x Short ETF -33,1% -77,1% -86,3% 91
8228 DB X-Trackers Short-DAX x2 ETF -33,2% -76,0% -85,1% 98

Auswertungstag: 15. Juli 2015, Quelle: FWW Fundservices GmbH/Finanzen.net


Nach vorne schoben sich währenddessen neben einem doppelt gehebelten ETF auf den portugiesischen PSI-20-Index vor allem Fonds, deren Wertentwicklung an den Schweizer Franken oder den US-Dollar gekoppelt ist. Bester aktiv gemanagter Fonds ohne nennenswerten Währungsschub ist derzeit der Stabilitas Pacific Gold + Metals von Martin Siegel auf Rang 3. In einem aktuellen Interview mit Börse Online erklärt Siegel die gegenüber anderen Goldminenfonds deutlich bessere Performance zum einen mit der Konzentration auf australische Minen und zum anderen mit einer guten Einzeltitelauswahl: Mit Evolution Mining und Northern Star Resources legten zum Beispiel zwei von ihm prominent gewichtete Unternehmen seit Jahresbeginn kräftig zu, während nordamerikanische Schwergewichte wie Newmont Mining oder Goldcorp den größten Teil ihrer im Januar erzielten Gewinne wieder abgegeben haben.

Vergleichsweise stabil hielt sich auch – trotz der geographischen Nähe zu China – die Börse in Korea. Dort sorgen die Reformpläne von Finanzminister Choi Kyung-hwan nach wie vor für Kursfantasie, auch wenn die Regierung ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr angesichts der Atemwegserkrankung Mers und einer Dürre von 3,8 auf 3,1 Prozent senken musste. Dabei liegt mit dem von Simon Jeong gemanagten Invesco Korean Equity erneut ein Fonds weit vorn, der die Konkurrenz auch in den vergangenen Jahren deutlich geschlagen hat. Mit seinem vor allem auf Konsumtitel fokussierten Portfolio liegt er zum Stichtag 15. Juli mehr als zehn Prozentpunkte vor allen anderen Korea-Fonds, auf Drei-Jahres-Sicht lässt er den marktbestimmenden Kospi-Index um 55 Prozentpunkte hinter sich (siehe Chart).


Wenig Veränderung gibt es am Tabellenende: So belegen die letzten vier Plätze nach wie vor doppelt gehebelte Strategiefonds, die auf sinkende Kurse im Dax oder Euro Stoxx 50 setzen. Einen leichten Aufwärtstrend verzeichnet dagegen der Riße Inflation Opportunities von Stefan Riße, der zwischen dem 8. und dem 15. Juli um mehr als 8 Prozent zulegen konnte. Etwas Leben steckt also doch noch in dem schon totgesagten Fonds – wie viel, müssen die kommenden Wochen und Monate zeigen.

Verpassen Sie keinen Beitrag aus unserem wöchentlichen Online-Magazin DER FONDS und melden Sie sich hier kostenlos per E-Mail an.