Umfrage zur Fußball-WM 2018: Christian Machts „Der WM-Sieg 1990 war ein gutes Omen“

Christian Machts: Der Leiter des Retail-Vertriebs für Deutschland, Österreich und Osteuropa, bei Blackrock spricht im Interview über Antoine Griezmann, Uwe Seeler und 80 Millionen Nationaltrainer. | © BlackRock

Christian Machts: Der Leiter des Retail-Vertriebs für Deutschland, Österreich und Osteuropa, bei Blackrock spricht im Interview über Antoine Griezmann, Uwe Seeler und 80 Millionen Nationaltrainer. Foto: BlackRock

//

DAS INVESTMENT: Wie weit wird die deutsche Mannschaft kommen und warum?

Christian Machts: Nach Sichtung des Kaders hat Deutschland aus meiner Sicht gute Chancen auf einen erneuten Sieg. Außerdem hoffe ich, dass Deutschland sich wie so oft, als Turniermannschaft bewähren wird.

Welches Team steht am 15. Juli außerdem im Finale und wer gewinnt den Weltmeisterpokal?

Deutschland wird im Finale höchstwahrscheinlich gegen Frankreich antreten. Trotz des 0:1 im März sehe ich gute Chancen, dass wir erneut Weltmeister werden. Das Halbfinale von 2014 wird sich aber sicher nicht wiederholen.

Welchen Teams drücken Sie (neben Deutschland) persönlich besonders kräftig die Daumen?

Nachdem Spanien letztes Jahr schon kurz vor der Spaltung stand, würde ich dem Land einen einenden Moment gönnen. Wenn Iniesta die Spannung bis zum Ende seiner Karriere hält, hat das Team zudem eine gute Chance.


Am 14. Juni beginnt die Fußballweltmeisterschaft. Zusammen mit der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle veranstalten wir das große WM-Kicktippspiel. Registrieren Sie sich gleich heute! Großartige Gewinne warten auf Sie.

Sichern Sie sich mit ein etwas Glück einen der drei Hauptgewinne. Von Weber geht jeweils ein edler Gasgrill an die drei besten Tipper. Platz 4 bis 20 erhält jeweils ein Paar personalisierte Adiletten. Mehr geht nicht. Also: mitmachen und gewinnen! (>> hier geht's zur Anmeldung)


Ihr Tipp für den „Spieler der WM“ und warum der Fußballer?

Antoine Griezmann, der Frankreich bis ins Finale schießen wird und gerade erst die Europa League für Atlético Madrid gewonnen hat.

Wer ist Ihr persönlicher Lieblingsspieler aller bisherigen Weltmeisterschaften?

Luis Figo

Trauern Sie den Italienern und Niederländern nach?

Dass die Italiener raus sind hat mich eher erleichtert. Ein Match mit unseren holländischen Nachbarn, die nach wie vor nicht zu alter Größe zurückgefunden haben, hätte ich mich aber nicht gestört.