Beteiligung an Handelsimmobilie Hahn startet Pluswertfonds 170

Kaufland-SB-Warenhaus in Holzminden: Das Fondsobjekt.  | © Hahn Gruppe

Kaufland-SB-Warenhaus in Holzminden: Das Fondsobjekt. Foto: Hahn Gruppe

Der neue Pluswertfonds 170 der Hahn Gruppe investiert 22,2 Millionen Euro in ein langjährig etabliertes Kaufland-SB-Warenhaus im niedersächsischen Holzminden. Mit einer vergleichsweise niedrigen Fremdfinanzierungsquote von nur 33,6 Prozent sowie einem anfänglichen Tilgungssatz in Höhe von 2,76 Prozent wurde das Beteiligungsangebot bewusst konservativ kalkuliert, heißt es von Hahn. 

Die Handelsimmobilie liegt am östlichen Rand der Kernstadt von Holzminden im Gewerbegebiet Bülte und hat eine Mietfläche von rund 9.840 Quadratmetern. Die Grundstücksfläche von 36.000 Quadratmetern bietet Platz für etwa 580 PKW-Stellplätze.

Mieter Kaufland ist bereits seit 2007 als Betreiber an diesem Standort
vertreten, heißt es von Hahn. Innerhalb der Stadt Holzminden stellt der Kaufland-Markt den mit Abstand flächengrößten Anbieter im Lebensmitteleinzelhandel dar. Die Mietfläche des SB-Warenhauses untergliedert sich in die Kaufland-Verkaufsfläche von rund 6.000 Quadratmetern sowie eine Vorkassenzone. Zu den dortigen Kaufland-Untermietern zählen unter anderem eine Apotheke, ein Bäcker, Gastronomiebetriebe sowie ein Zeitschriftengeschäft und mehrere Dienstleistungsbetriebe.

Die anfängliche jährliche Ausschüttung liegt laut Emissionshaus bei 5,0 Prozent. Die Auszahlung ist quartalsweise geplant und erstmals zeitanteilig für das erste Quartal 2018 vorgesehen. Die geplante Laufzeit endet am 31. Dezember 2032.

Interessierte können sich ab 20.000 Euro plus 5 Prozent Ausgabeaufschlag an dem Publikums-AIF beteiligen.