Für Privatanleger Vontobel setzt auf Unternehmensanleihen aus den Schwellenländern

Wouter Van Overfelt: Der Vontobel-Fondsmanager glaubt, dass EM-Anleihen höhere Renditen bei zugleich niedrigerer Volatilität als andere Anlageklassen bieten.. | © Vontobel AM

Wouter Van Overfelt: Der Vontobel-Fondsmanager glaubt, dass EM-Anleihen höhere Renditen bei zugleich niedrigerer Volatilität als andere Anlageklassen bieten.. Foto: Vontobel AM

Der Anleihefonds Vontobel Emerging Markets Corporate Bond startete im November 2015 und steht nun auch privaten Anlegern offen.

Universum aus mehr als 50 Ländern

Vontobel gibt die Verfallrendite des Portfolios mit rund 8,5 Prozent an. Das Anlageuniversum besteht aus mehr als 50 Ländern.

„Auf dem Risikospektrum befinden sich auf Hartwährungen lautende Schwellenländerunternehmensanleihen zwischen den traditionellen Anleihen und Aktien. Die Anlageklasse hat in der Vergangenheit höhere Renditen bei zugleich niedrigerer Volatilität generiert als traditionelle Anleihen“, sagt Fondsmanager Wouter Van Overfelt.

Der Markt für diese Anlageklasse sei ziemlich ineffizient, so Van Overfelt: „Dies sollte den Anlegern langfristig Chancen zur Alpha-Generierung, eine Dekorrelation innerhalb des Spread-Marktes sowie überdurchschnittliche risikobereinigte Renditen bieten.“