Oldtimer-Besitzer der Investmentbranche „Fing mit 10 an zu sparen“

Serge Nihons Ford Mustang.

Serge Nihons Ford Mustang.

DAS INVESTMENT: Woher kommt Ihre Begeisterung für Oldtimer?

Serge Nihon: Seit meiner Kindheit, als meine Eltern geschieden waren, holte mein Vater mich alle vier Wochen von Belgien aus mit einem Porsche Targa ab. Später war es ein Alfa Romeo, dann ein Jaguar. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich mir vorgenommen, wenn ich groß bin, möchte ich mir von meinem eigenen Geld auch einmal so ein Auto kaufen – und ich fing mit zehn Jahren an zu sparen. Erst mit 30 Jahren hatte ich dann den entsprechenden Betrag zusammen und kaufte mir das erste Porsche 911 Cabrio.

Hat Ihr Oldtimer einen Namen?

Nein, dafür wechsele ich die Wagen zu oft.

Wie wählen Sie Ihre Wagen aus?

Häufig als Wertanlage, aber meistens aus Begeisterung über die Form oder den Klang des Motors. So bin ich immer der Marke Porsche treu. Jetzt spielt auch manchmal ein wenig die Unvernunft mit und die Leidenschaft, mal ein emotionsgeladenes Auto wie den Aston Martin zu fahren, der vielleicht nicht in allen Dingen ganz so perfekt ist.

Ihr Lieblingswagen ist ...

... der Porsche 993 Cabrio. Er erfüllt fast alle Wünsche.

Nehmen Sie an Oldtimer-Treffen teil?

Ja, einmal im Jahr fahre ich die Super Sport Classic in Bensberg. Einfach nur aus Spaß.

Haben Sie einen Lieblingsbeifahrer?

Auf jeden Fall meine Frau. Wenn es schneller zugeht, auch meine 13-jährige Tochter, die auch schon die Begeisterung für schöne Fahrzeuge mit mir teilt. Der beste Spruch war letztens, als ich mit einem BMW einer Mietwagenfirma nach Hause kam, dass das doch nicht „mein Ernst“ sein könne – ohne Alu-Felgen, ohne Lederausstattung und noch nicht einmal mit Sitzheizung.

Wie pflegen Sie Ihren Oldtimer?

Teilweise selbst nach den Ausfahrten. Und einmal im Jahr gibt es eine professionelle Fahrzeugaufbereitung.

Wie oft fahren Sie Ihren Oldtimer?

Ich mache ungefähr acht bis zehn Ausfahrten. Mal mit Freunden nach Italien, mal allein und mal mit meiner Frau einfach zum Weinfest oder so.