Stefan Kuhn State Street ernennt Chef für deutsches ETF-Geschäft

Stefan Kuhn: Als „Managing Director und Head of ETFs“ für Deutschland leitet der studierte Informatiker und Diplom-Kaufmann bei State Street Global Advisors die für das ETF-Geschäft zuständigen Teams in Frankfurt und München. | © State Street

Stefan Kuhn: Als „Managing Director und Head of ETFs“ für Deutschland leitet der studierte Informatiker und Diplom-Kaufmann bei State Street Global Advisors die für das ETF-Geschäft zuständigen Teams in Frankfurt und München. Foto: State Street

State Street Global Advisors hat Stefan Kuhn zum Leiter des Geschäfts mit seinen SPDR-ETFs hierzulande ernannt. Bei dem Vermögensverwalter der State Street Corporation leitet er ab sofort von Frankfurt aus den Vertrieb an institutionelle Investoren, Vermögensverwalter und Intermediäre.

Vor seinem Wechsel zu State Street leitete Kuhn knapp zwei Jahre lang den Vertrieb von ETFs der Lyxor Asset Management in Deutschland und den deutschsprachigen Nachbarländern. Davor verantwortete er vier Jahre lang bei BNP Paribas den Vertrieb von Zinsprodukten in Deutschland und Österreich.

Seine Karriere begann Investmentexperte Kuhn vor 20 Jahren bei J.P. Morgan, wo er im Rentenmarkt-Research sowie im Renten- und Aktienvertrieb tätig war. Von 2004 bis 2011 arbeitete er dann im Vertrieb für festverzinsliche Wertpapiere und Zinsderivate bei Morgan Stanley.