Brexit im Blick Goldman Sachs vergrößert Frankfurter Standort

Frankfurter Skyline: Goldman Sachs baut seine Niederlassung in der Mainmetropole aus. | © Getty Images

Frankfurter Skyline: Goldman Sachs baut seine Niederlassung in der Mainmetropole aus. Foto: Getty Images

Goldman Sachs wird Mitte 2019 vom Messeturm, wo aktuell rund 200 Angestellte arbeiten, in den bis dahin fertiggestellten Marienturm umziehen. Die neuen Büros sollen Platz für rund 700 Mitarbeiter bieten.

Goldman auf Wachstumskurs

„Auf Wachstumskurs in Deutschland: Wir freuen uns auf unsere neuen Büros im Marienturm ab Mitte 2019“, verkündet das Unternehmen per Twitter. Der 155 Meter hohe Marienturm mit 38 Stockwerken entsteht gegenüber der Zentrale der Deutschen Bank. Mit 10.000 Quadratmetern in den oberen Stockwerken mietet Goldman Sachs knapp ein Viertel der gesamten Büroflächen.

Hintergrund ist, dass Banken nach dem Brexit voraussichtlich einen Standort in der Europäischen Union brauchen werden, da sie ihr Europa-Geschäft dann nicht mehr komplett von London aus steuern können. In London hat die Investmentbank momentan noch zirka 6.500 Mitarbeiter.