Income-Fonds Blackrock startet Mischfonds für gleichmäßige Erträge

Michael Fredericks, Portfoliomanager bei Blackrock | © Blackrock

Michael Fredericks, Portfoliomanager bei Blackrock Foto: Blackrock

Die Fondsgesellschaft Blackrock bringt den Mischfonds Blackrock Global Funds (BGF) Dynamic High Income (ISIN: LU1564329032) auf den Markt. Er erfüllt die europäische Fondsrichtlinie Ucits und bildet eine Strategie nach, die es in den USA seit November 2014 gibt.

Michael Fredericks, Justin Christofel and Alex Shingler aus dem Multi-Asset-Income-Team managen den Fonds gemeinsam. Sie sollen gleichmäßige, laufende Erträge zwischen 6,5 und 7,0 Prozent im Jahr und eine hohe Gesamtrendite erwirtschaften. Dafür nutzen sie Anlageklassen, die traditionelle Ertragsquellen ergänzen sollen. Dazu gehören globale Reits (Immobilienaktien), Vorzugsaktien (bringen meist höhere Dividenden als normale Aktien), variabel verzinste Anleihen, mit Immobilien besicherte verbriefte Baukredite (Mortgage Backed Securities, MBS) und gedeckte Call-Optionen auf Aktien (bringen zusätzliche Prämien bei zugleich begrenztem Maximalgewinn).

Das Manager-Trio darf dabei flexibel vorgehen. Messlatte für das Gesamtrisiko ist ein klassisches Portfolio aus 70 Prozent Aktien und 30 Prozent Anleihen, also einigermaßen offensiv.

Michael Fredericks sagt: „In der heutigen Anlagewelt sind laufende Erträge schwer zu finden. Daher ist es für Anleger wichtig, über ihre gewohnten Ertragsquellen hinauszuschauen. In weniger traditionellen ertragsorientierten Marktsegmenten, deren Korrelationen zu üblichen Aktien und Anleihen typischerweise recht gering sind, finden wir attraktive Chancen.“