Ungewöhnlicher Arbeitseinsatz Mutiger Versicherungskaufmann schlägt Bettler-Diebe in die Flucht

Blick auf ein Straßencafé: Ein Mitarbeiter einer Münchner Versicherungsagentur beobachtete von seinem Arbeitsplatz aus einen Taschendiebstahl und schritt spontan ein. | © Getty Images

Blick auf ein Straßencafé: Ein Mitarbeiter einer Münchner Versicherungsagentur beobachtete von seinem Arbeitsplatz aus einen Taschendiebstahl und schritt spontan ein. Foto: Getty Images

Durch sein beherztes Eingreifen hat ein Versicherungskaufmann einen Taschendiebstahl verhindert und zwei Ganoven der Polizei überantwortet. Über den Vorgang berichtet die Münchner Tageszeitung Merkur.

„Wer kriecht da durchs Café?“, muss sich der 22-jährige Christoph Obermaier gefragt haben, als er kurz von seinem Arbeitsplatz in einer Münchner Versicherungsagentur aufblickte und durchs Fenster Zeuge einer nicht alltäglichen Szene wurde: Durchs gegenüberliegende Straßencafé robbte ein Mann, der sich als Bettler getarnt hatte. Er näherte sich der Handtasche einer Cafébesucherin, stülpte von der Dame unbemerkt einen Pullover darüber und wollte sich mit seiner Beute aus dem Staub machen. Etwas abseits wartete ein Komplize.

Der Versicherungskaufmann fackelte nicht lange, eilte aus dem Gebäude und nahm die Verfolgung auf. Erfolgreich: Die Diebe waren schnell eingeholt, wie der Merkur weiter berichtet. Auf die Forderung des zwei Meter großen 22-Jährigen „Tasche her!“ händigten sie ihre Beute wortlos aus. Zwei Polizisten konnten die Ganoven georgischer Herkunft noch vor Ort festnehmen.