Aufbruch nach dem Einbruch Die Beteiligungsbranche meldet sich zurück

Redakteur Markus Deselares, Karsten Mieth, Stefan Klaile, Andreas Schmidt-von Rhein, Michael Bräuninger, Anselm Gehling (von links) | © Robert Schlossnickel

Redakteur Markus Deselares, Karsten Mieth, Stefan Klaile, Andreas Schmidt-von Rhein, Michael Bräuninger, Anselm Gehling (von links) Foto: Robert Schlossnickel

Lange war es ziemlich still um die Beteiligungsbranche geworden. Sie kämpfte mit der Krise der Schifffahrtsmärkte, mit Fonds-Schieflagen, mit dem teils schwierigen Image – und mit ihrer umfangreichen Regulierung, die in Sachen Professionalität und Transparenz ganz neue Anforderungen stellt. Vom geschlossenen Fonds zum Alternativen Investmentfonds (AIF), vom Emissionshaus zum Asset-Manager, hieß die Devise – doch nur wenige, so schien es, schafften den Sprung von der alten in die neue Welt.

Seit einiger Zeit wendet sich jedoch das Blatt: Neue Player treten auf den Plan, Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGen) verzeichnen zunehmendes Interesse von professionellen Investoren, so manche Bank nimmt den Vertrieb wieder auf. Grund genug für DAS INVESTMENT, mit einem Experten-Roundtable das Potenzial auszuloten. Die Ergebnisse finden Sie in der neuen Rubrik „Sachwert investments“ auf unserer Website – die darüber hinaus kontinuierlich über aktuelle Marktentwicklungen informiert.

Karsten Mieth, Chorus Clean Energy: „Je erfahrener und professioneller hierzulande ein Investor ist, desto eher hat er sich bereits mit alternativen Investments befasst“

Stefan Klaile, Xolaris: “Die Investment-AG wird zum Zukunftsmodell der Sachwertinvestments. Sie macht das Zeichnen einfacher  und erhöht die Fungibilität“

Andreas Schmidt-von Rhein, Fereal: „Die Regulatorik fordert, dass wir als KVG einen sehr breiten Blick auf das Thema Risikomanagement haben“

Michael Bräuninger,Economic Trends Research: „Sachwertfonds schwanken nicht von Tag zu Tag.Damit sind sie eine interessante  Port folio-Ergänzung“

Anselm Gehling, Dr. Peters Group: „Diejenigen, die immer noch danach suchen, wie sie an der Regulierung vorbeikommen, sind für mich Auslaufmodelle“

Das gesamte Roundtable-Gespräch lesen Sie hier >>