Für institutionelle und Privatkunden J8 Capital Management bringt Absolute-Return-Strategie nach Deutschland

Tillmann Sachs: Laut dem Investmentchef und Gründer von J8 kann der Fonds sowohl für Spar- als auch Pensionsprodukte eingesetzt werden.  | © J8 Capital

Tillmann Sachs: Laut dem Investmentchef und Gründer von J8 kann der Fonds sowohl für Spar- als auch Pensionsprodukte eingesetzt werden. Foto: J8 Capital

J8 Capital Management mit Sitz in London startet den UI-J8 Global Absolute Return Ucits Fonds ((LU1604203916, LU1604204997, LU1604204054). Die systematische Anlagestrategie steht sowohl institutionellen als auch Privatanlegern offen. Der Fonds ist jetzt für Zeichnungen offen und wird zum 28. Februar 2018 aufgelegt. Die Gründeranteilsklasse bietet ermäßigte Verwaltungs- und Performancegebühren und wird nach dem Start geschlossen.

Laut Tillmann Sachs, Investmentchef und Gründer von J8, ist das Produkt für Anleger gedacht, die nach größerer Streuung für ihr Portfolio suchen und kann gleichermaßen für Spar- als auch Pensionsprodukte eingesetzt werden.

„Wir konzentrieren uns auf langfristigen Kapitalerhalt und Portfoliodiversifizierung, indem wir ein verbessertes CTA/Managed-Futures-Modell auf den Markt bringen, das auch ein Engagement in Rohstofferträgen innerhalb der OGAW-Richtlinien beibehält, aber Aktienmärkte ausschließt. Als PRI-Unterzeichner setzen wir ESG Faktoren in der Anlagestrategie und im Anlageprozess um“, so Sachs. PRI, Principles for Responsible Investment, steht für die Prinzipien für verantwortungsvolles Investieren der Vereinten Nationen.

Das Anlageportfolio besteht den Angaben zufolge aus unabhängigen und systematischen Absolute-Return-Strategien, die auf drei Säulen basieren:

  • Technologieführende Momentum-, Carry- und Value-Modelle
  • Über die liquidesten globalen Futures-Märkte der Branche hinweg
  • Risikogewichtetes Portfolio, das auf eine Zielvolatilität hin gemanagt wird, um ein stabiles Ertragsprofil zu generieren.