Insolvenzverwalter berichtet P&R verkaufte bereits 2007 Fake-Container

Containerschiff: P&R-Anleger haben mutmaßlich Transportbehälter erworben, die es gar nicht gibt: Von 1,6 Millionen verkauften Containern sind nur 618.000 vorhanden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Betrugsverdachts gegen ehemalige und aktuelle Geschäftsführer des Unternehmens aus Grünwald. | ©  David Dibert

Containerschiff: P&R-Anleger haben mutmaßlich Transportbehälter erworben, die es gar nicht gibt: Von 1,6 Millionen verkauften Containern sind nur 618.000 vorhanden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Betrugsverdachts gegen ehemalige und aktuelle Geschäftsführer des Unternehmens aus Grünwald. Foto: David Dibert

//