Sven Stoll
27.10.2023

Ausschüttungskönige Diese Dividenden-ETFs schütten das meiste Geld aus

Ausschüttungskönige
Ausschüttungskönige: Mit diesen ETFs bekommst du regelmäßig Cash aufs Konto.
© Jessica Hunold mit Canva

Angesichts des Booms von Technologieaktien gerät es leicht in Vergessenheit: Dividenden und reinvestierte Dividenden haben in den vergangenen zwei Jahrzehnten erheblich zur Gesamtrendite von Aktien beigetragen.

Warum Dividenden wertvoll sind

Dividenden erfüllen mehrere Funktionen: Zum einen federn sie Kursverluste ab, zum anderen machen sie die zugrundeliegenden Aktien unempfindlicher gegenüber Schwankungen bei Zinsen und Inflation. Die Anlage in Dividendenaktien bietet Anlegern die Möglichkeit, nicht allein von Kurssteigerungen zu profitieren, sondern auch ein regelmäßiges Einkommen in Form von ausgeschütteten Dividenden zu erzielen. Das ermöglicht kontinuierliche Erträge, im Idealfall, ohne das ursprünglich eingesetzte Kapital zu gefährden.

Die relevanten Kennzahlen

Eine wichtige Kennzahl ist die Dividendenrendite, die das Verhältnis der aktuellen Dividendenausschüttung je Aktie zum aktuellen Aktienkurs misst. Ebenso wichtig ist die Ausschüttungsquote, die angibt, wie viel Prozent des Unternehmensgewinns an die Aktionäre ausgezahlt wird. Bei zu hohen Ausschüttungsquoten ist jedoch Vorsicht geboten, denn sie können darauf hindeuten, dass die Unternehmen nicht genügend Kapital für notwendige Investitionen zurückhalten. In diesem Fall fehlen ihnen Reserven, um mögliche Gewinneinbrüche abzufedern.

Die Bedeutung von Dividendenkonstanz und Dividendenwachstum

Neben der Rendite und der Ausschüttungsquote sollten erfahrene Anleger auch auf die Dividendenkonstanz und das Dividendenwachstum achten. Die Höhe der Dividende einer Aktie ist nicht in Stein gemeißelt und kann sich ändern. Daher ist es ratsam, in Unternehmen mit einer verlässlichen und wachsenden Dividendenpolitik zu investieren. Bei der Aktienanlage sollten Anleger jedoch nicht nur die Dividende im Blick haben, sondern auch die langfristige Kursentwicklung. Zudem ist eine breite Diversifikation, am besten weltweit, von großer Bedeutung. So lassen sich Risiken minimieren, ohne die Chancen auf eine solide Rendite zu schmälern. Wir haben uns im weltweiten Fondsuniversum umgesehen und die fünf ETFs mit den höchsten Ausschüttungsquoten ausfindig gemacht. 

 

Doch Vorsicht: Beim Kauf von ETFs sollte nicht nur auf die Höhe der Dividende geachtet werden. So warnt der Investor und Buchautor Christian W. Röhl vor einem einseitigen Fokus auf kurzfristige Dividendenrenditen. Denn die einfache Formel „Dividende dividiert durch Aktienkurs" sage noch nichts über die Qualität eines Unternehmens und die Nachhaltigkeit der Ausschüttung aus. Studien und bestehende Fonds zeigten sogar, dass eine einseitige Fokussierung auf hohe Ausschüttungsrenditen der langfristigen Gesamtrendite schadet.

>> Das ganze Interview mit Christian W. Röhl findet ihr hier.

>>Was ihr darüber hinaus beachten müsst, könnt ihr hier nachlesen!

Neugierig geworden?

Dann abonniere unseren Newsletter „Clever anlegen“!
Das Wichtigste zum Investieren, 3x wöchentlich, direkt in dein E-Mail-Postfach.

Die fünf ausschüttungsstärksten Dividenden-ETFs im Überblick:

Entdecke in der nachfolgenden Fondstrecke die oben genannten und weitere ausschüttungsstarke ETFs im Detail. Wie haben sie sich in den vergangenen Jahren entwickelt? Welches sind die größten Positionen der Indexfonds? Wie haben sie im Vergleich zum Weltindex abgeschnitten? Welche ETFs kommen für ein Investment infrage, von welchen sollte man die Finger lassen? Klick dich durch!

Sortierkriterium: Ausschüttungsrendite

Stand der Daten: 30. Oktober 2023

Dividendenrenditen von: Divvy Diary

Previous
1/6
Next
ETF-Guide Zur kompletten Übersicht
Per ETF in die Kryptowelt investieren
Maximale Welt: SPDR MSCI ACWI IMI als Alternative zum MSCI World
Die Vor- und Nachteile von ETFs: Das musst du definitiv wissen
Abkürzungen in ETF- und Fondsnamen: Das bedeuten die Buchstaben
Welcher Welt-ETF ist der Richtige für mich?
Auch interessant
Geld-Psychologie Im Tunnel der eigenen Meinung – wieso der Bestätigungsfehler viel Geld kostet
Egal, ob Fleischliebhaber oder Kryptoanbeter: Wer von einer Sache überzeugt ist, wird ...
ETF der Woche Heiße Wüstenwette: So nutzt du die Chancen der aufstrebenden Mena-Region
Großes Risiko, große Chance: Mit ETFs auf ferne Länder und Regionen können ...
Ampelsystem Traumimmobilie: So findest du heraus, ob du sie finanzieren kannst
Die Traumimmobilie ist gefunden. Aber kann man das Haus oder die Wohnung ...
Jetzt Newsletter abonnieren
Hier findest du uns