BB Adamant Medtech & Services Beeindruckendes Kurswachstum einzelner MedTech-Titel

Deutsche Fußballspieler legen vor einem Training Pulsmessgeräte an. Der Aktienkurs von iRhythm, der portable Herzmonitoringgeräte entwickelt, ist im August gestiegen | © Getty Images

Deutsche Fußballspieler legen vor einem Training Pulsmessgeräte an. Der Aktienkurs von iRhythm, der portable Herzmonitoringgeräte entwickelt, ist im August gestiegen Foto: Getty Images

Im Berichtsmonat August haben sich die globalen Aktienmärkte konsolidiert. Der breite Aktienmarkt (MSCI World Net) schloss zum Monatsende mit einem Minus von 0,4 Prozent leicht negativ, ebenso wie der deutsche Aktienindex Dax, der ein Minus von 0,5 Prozent verzeichnete. Auch der Schweizer Performance-Index SPI fiel um 1,4 Prozent.

Der Medizintechniksektor MSCI Healthcare Equipment & Supplies schloss mit einem Minus von 0,3 Prozent fast unverändert zum Vormonat. Der BB Adamant Medtech & Services (Lux) konnte dagegen seine Benchmark deutlich übertreffen, indem er 0,3 Prozent in Euro (B-Anteile) zulegte.

Small- und Mid-Caps sind Wachstumstreiber

Die positive Fondsperformance basiert vor allem auf den Beiträgen unsere Beteiligungen in wachstumsstarken klein- und mittelkapitalisierten Unternehmen. Dazu gehören unter anderem GN Store Nord, ein Anbieter von Hörsystemen mit Sitz Dänemark, und das Unternehmen Intersect ENT, das sich auf die Herstellung von Therapielösungen für Ohren-, Nasen- und Halserkrankungen spezialisiert hat. Während die Aktien von GN Store Nord 8,4 Prozent zulegten, wuchsen die Titel von Intersect ENT um 12,8 Prozent. iRhythm Technologies erfreute ebenfalls: Der Kurs des auf die Herstellung von Geräten für ambulantes Herzmonitoring ausgerichteten Unternehmens wuchs um 15,4 Prozent). Einen besonders beeindruckenden Zuwachs legte Tabula Rasa HealthCare hin. Der Kurs des Anbieters von datengetriebenen Technologielösungen explodierte geradezu um 45,7 Prozent.

Auch die Versicherer trugen zur guten Performance des Fonds bei. Managed Care Organizations und wie Humana steigen um 11,4 Prozent, während Cigna 4,9 Prozent und UnitedHealth 3,7 Prozent zunahmen.

Eine ausgezeichnete Ausgangslage

Die Berichterstattung über die Ergebnisse des zweiten Quartals wurde im August abgeschlossen und bestätigte unsere Markteinschätzung: Die Unternehmen des Medizintechniksektors zeigten gute Ergebnisse, welche die Aktienkurse aber nach der starken Performance im ersten Halbjahr nicht weiter beflügeln konnten. Sie bilden jedoch eine ausgezeichnete Ausgangslage für das zweite Halbjahr 2017.

Die Absatzmärkte entwickeln sich nach Plan und zeigen ein starkes Wachstum. Wichtige wachstumsstarke und markterweiternde Produkte sind in der Markteinführungsphase oder stehen vor der unmittelbaren Zulassung. Grund für zusätzlichen Optimismus liefert die Schwäche des US–Dollar, der seit Jahresbeginn gegenüber dem Euro um 11,7 Prozent nachgelassen hat, in Verbindung mit einer tiefen Vergleichsbasis (enttäuschende Ergebnisse im dritten Quartal 2016) und anhaltenden Übernahme- und Kaufaktivitäten. Im Bereich der Dienstleister überzeugten die Versicherer mit exzellenter Ertragskraft, während die Krankenhäuser wie erwartet enttäuschten.