Ungewöhnliche Partnerschaft Broker der Genossen bietet Blackrock-Portfolios an

Screenshot aus Werbevideo für Geno Broker: Der Online-Anbieter der genossenschaftlichen Finanzgruppe bietet seinen Kunden künftig auch Blackrock-Portfolios an. | © <a href='https://youtu.be/2mmbABfXG9k' target='_blank'> GENO Broker GmbH auf Youtube</a>

Screenshot aus Werbevideo für Geno Broker: Der Online-Anbieter der genossenschaftlichen Finanzgruppe bietet seinen Kunden künftig auch Blackrock-Portfolios an. Foto: GENO Broker GmbH auf Youtube

Der weltweit größte Vermögensverwalter Blackrock geht ab sofort eine so genannte Produktpartnerschaft mit der genossenschaftlichen Finanzgruppe ein. Kunden des Online-Anbieters Geno Broker, einer einhundertprozentigen Tochtergesellschaft der DZ Bank, erhalten dadurch Zugang zu vermögensverwaltenden Multi-Asset-Portfolios auf der Basis von Exchange Traded Funds (ETFs). 

Depotinhaber des Online-Brokers haben ab sofort zwei weitere Produktgruppen zur Auswahl, die jeweils Investments in die Anlageklassen Aktien und Anleihen sowie Rohstoffe und Immobilien mischen. Denn: „Anleger fragen vermehrt nach kostengünstigen und diversifizierten Investmentlösungen“, sagt Christian Bimüller, der bei Blackrock den digitalen Vertrieb in Deutschland leitet. 

„Aktiv gemanagte ETF-Komplettlösungen“

Christian Bimüller, Head of Digital Wealth Sales & Business Development in Deutschland, Österreich und Osteuropa bei Blackrock

Um den unterschiedlichen Risiko-Rendite-Profilen deutscher Anleger gerecht zu werden, sind die Produkte jeweils in den Varianten Defensiv, Moderat und Offensiv erhältlich. Sie werden regelmäßig an die festgelegten Risikoprofile angepasst und verwenden für die weltweiten Investments Produkte von iShares, der Blackrock-Tochtergesellschaft für das ETF-Geschäft.

Im Rahmen der Partnerschaft stehen den Geno-Nutzern mit den Blackrock Managed Index Portfolios (BMIPs) einerseits „aktiv gemanagte Multi-Asset-Komplettlösungen“ zur Verfügung, erklärt Blackrock-Vertriebsmanager Bimüller. Mit ihnen setzen Anleger auf unterschiedliche Anlageklassen weltweit. „Dabei übernimmt Blackrock das Portfolio- und Risikomanagement.“ 

Multi-Asset-Portfolios selbst zusammenstellen

Andererseits umfasst die Partnerschaft ETF-Modellportfolios, mit denen Anleger selbst Multi-Asset-Portfolios zusammenzustellen. Bis Ende Dezember können Anleger ohne Ordergebühren in die Blackrock-Produkte investieren. Dies gilt ab einer Ordergröße von 3.000 Euro pro Trade bei den BMIPs und ab 1.000 Euro je ETF im Falle der Musterportfolios sowie für alle weiteren iShares-ETFs.