Leiter Wholesale Deutschland und Österreich Roland Schmidt hat Carmignac verlassen

Vertriebsspezialist Roland Schmidt hat Ende März Carmignac den Rücken gekehrt. | © Manfred Kötter

Vertriebsspezialist Roland Schmidt hat Ende März Carmignac den Rücken gekehrt. Foto: Manfred Kötter

Der ehemalige Leiter des Wholesale-Geschäfts für Deutschland und Österreich, Roland Schmidt, hat Carmignac verlassen. Entsprechende Branchengerüchte bestätigte das französische Fondshaus auf Anfrage von DAS INVESTMENT.

„Roland Schmidt hat das Unternehmen zum Ende des vergangenen Monats verlassen, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Wir danken ihm im Namen der Firma für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Für unsere Kunden ergeben sich hieraus keine Änderungen. Die Kontinuität und Qualität unserer Arbeit wird nicht beeinflusst“, kommentiert Carmignac Schmidts Weggang.

Wie aus informierten Kreisen zu erfahren war, will Schmidt der Branche treu bleiben. Er werde weiterhin im Vertrieb tätig sein.

Roland Schmidt kam im Juli 2014 zu Carmignac. Er war zuvor beim britischen Fondsanbieter M&G für den Bankenvertrieb in Deutschland verantwortlich. Vor seinem Wechsel zu M&G im April 2011 arbeitete er vier Jahre lang als Senior Kundenbetreuer bei Baring Asset Management. Davor wiederum war Schmidt bei Fidelity International als Senior Vertriebsmanager tätig.