Passive Investments Halbe Billion Dollar in Smart-Beta-Aktienprodukte investiert

Trader vor seinen Bildschirmen im Handelssaal der ETX Capital in London | © Getty Images

Trader vor seinen Bildschirmen im Handelssaal der ETX Capital in London Foto: Getty Images

Exchange Traded Funds (ETFs) und andere Indexprodukte, die nach einer Smart-Beta-Strategie Aktienindizes nicht nur eins zu eins abbilden, verwalteten zum Stichtag 30. November insgesamt 497 Milliarden US-Dollar. Das geht aus dem jüngsten Monatsreport der Londoner Research-Gesellschaft ETFGI hervor, für den knapp 2.000 Börsen-Listings entsprechender Produkte untersucht wurden.

Den ETFGI-Daten zufolge ist das verwaltete Vermögen der 1.179 Smart-Beta-Aktienprodukte, die von 145 Anbietern an 37 Börsen in 32 Ländern aufs Parkett gebracht wurden, seit Januar um 18,1 Prozent gestiegen. Allein in den ersten elf Monaten des vorigen Jahres kamen 208 neue Smart-Beta-Aktienprodukte auf den Markt, während gleichzeitig nur 37 verschwanden. 

Mit Netto-Mittelzuflüssen von knapp 7,2 Milliarden US-Dollar allein im November summiert sich das Gesamtaufkommen der Smart-Beta-Aktienprodukte auf rund 47,1 Milliarden US-Dollar. Die höchsten Zuflüsse registrierte jeweils die Blackrock-Tochter Ishares mit Netto-Mittelzuflüssen von knapp 2,7 Milliarden US-Dollar im November und knapp 31 Milliarden US-Dollar im Gesamtjahr.