DIHK-Vermittlerregister Zahl der Honorar-Finanzanlagenberater steigt

Die Zahl der eingetragenen Finanzanlagenvermittler ist im ersten Jahresquartal gegenüber dem Vorquartal leicht angestiegen: 37.481 Vermittler waren zu Monatsbeginn mit einer Erlaubnis nach Paragraf 34f Gewerbeordnung tätig, 49 mehr als zu Jahresbeginn. Im letzten Jahresquartal 2017 hatte es dagegen einen Einbruch gegeben. So verzeichnet die bei der Dachorganisation der Industrie- und Handelskammern DIHK geführte Statistik zum Jahreswechsel 180 Einträge weniger als noch Anfang Oktober 2017.

Mehr Honorar-Finanzanlagenberater

Vergleichsweise viel stärker angestiegen ist dagegen die Zahl der Honorar-Finanzanlagenberater, also der Vermittler, die mit einer gewerberechtlichen Erlaubnis nach Paragraf 34h GewO tätig sind. Hier gab es im ersten Jahresquartal sogar einen Sprung nach oben, zumindest auf niedrigem Niveau: Anfang April registrierte der DIHK 179 Berater. Zu Jahreswechsel waren es noch 161, ebenso viele waren Anfang Oktober 2017 tätig.

Die meisten Honorar-Finanzanlagenberater sind in Bayern ansässig. Hier zählte der DIHK zuletzt 50 Registrierungen. Dagegen ist in Mecklenburg-Vorpommern kein einziger Berater mit 34h-Erlaubnis tätig.

Auch die im März 2016 eingeführte Erlaubnis nach Paragraf 34i für Vermittler von Immobilienkrediten findet immer stärkeren Zuspruch: 50.193 Vermittler waren Anfang April Inhaber einer gewerberechtlichen Erlaubnis nach Paragraf 34i, das sind 479 mehr als zu Jahresanfang.

Weniger Versicherungsvermittler

Im Versicherungsbereich ist die Zahl der Vermittler dagegen insgesamt rückläufig. Führte das DIHK-Register zu Jahresbeginn noch 220.825 Vermittler, so lag die Anzahl zu Quartalsende bei nur noch 211.504 Vermittlern. Besonders stark sank die Zahl gebundener Versicherungsvertreter.

Die Statistik des DIHK erfasst die Anzahl der Registrierungen. Diese ist nicht deckungsgleich mit der Zahl der insgesamt in Deutschland tätigen Vermittler: Viele Vermittler besitzen mehrere Lizenzen, zum Beispiel gleichzeitig für den Finanz- und den Versicherungsbereich.