Plastikmüllberge in Blang Bintang,Indonesien: Die neuen Fidelity-Nachhaltigkeitsratings untersuchen unter anderem die Umweltfreundlichkeit von über 3.000 Aktien- und Anleihe-Emittenten. | © Getty Images

99 Teilsektoren

Fidelity mit eigenen Nachhaltigkeitsratings

Fidelity International weitet sein globales Research mit neu eingeführten eigenen Nachhaltigkeitsratings aus. Die Ratings umfassen das von Fidelity analysierte Aktien- und Rentenuniversum mit über 3.000 Emittenten.

Die Nachhaltigkeitsratings basieren auf dem Research von Fidelity sowie Erkenntnissen aus den Gesprächen mit Firmenentscheidern. Damit sollen zukunftsbezogene Einschätzungen zu ESG-Strategien und -Leistungen von Unternehmen ermöglicht werden. ESG steht für Environment Social Governance, also Umwelt, Soziales und verantwortungsvolle Unternehmensführung.

Bei den Ratings unterteilt Fidelity das Anlageuniversum in 99 Teilsektoren, um branchenspezifische Kriterien einfließen zu lassen. Anhand dieser werden die Emittenten mit ihren Wettbewerbern verglichen, wobei die vergebenen Ratings von A bis E reichen. Die Bewertungen werden jährlich oder nach einer Änderung der Firmenpolitik sowie einem außergewöhnlichen Unternehmensereignis auf den Prüfstand gestellt.

nach oben