Suche
Lesedauer: 1 Minute

Schwerpunkt auf Aktien Münchner Vermögensverwaltung startet Dachfonds

WuV-Geschäftsführer Ingo Kürpick (li.), Markus Sievers (Mitte), Chef des Investmenthauses Apano, und Stefan Schrader, Chef des Analysehauses Titus.
WuV-Geschäftsführer Ingo Kürpick (li.), Markus Sievers (Mitte), Chef des Investmenthauses Apano, und Stefan Schrader, Chef des Analysehauses Titus.

Die Münchner Vermögensverwaltung Wachstum und Value Finanzportfolioverwaltung (WuV) startet den global anlegenden Mischfonds WuV One Earth (ISIN: LU2359968471). Der Dachfonds soll Anlegern gleichermaßen Zugang zu globalen Standard- und Nebenwerten bieten und dabei nachhaltig Zukunftsthemen abdecken. Das Portfolio soll aus 30 bis 40 Zielfonds bestehen und dabei ausgewogen sein, heißt es vom Unternehmen.

Infrage kommen dabei Kandidaten, die neben den erwarteten Zielrenditen überwiegend die ethischen, sozialen und ökologischen Kriterien erfüllen. Das Portfolio soll am Ende überwiegend aus Aktien bestehen, hinzu kommen jedoch auch Anleihen, Rohstoffe und Alternative Investments, um Risiken zu senken.

Verantwortlich für den Fonds ist WuV-Geschäftsführer Ingo Kürpick. Hilfe bekommt er dabei von Markus Sievers, Chef des Investmenthauses Apano, und Stefan Schrader, Chef des Analysehauses Titus.

Mehr zum Thema
EdelmetalleSilber ist Gold wert für die Industrie – und damit auch für Anleger
Forderungen des DDVAufsicht muss Wettbewerbsfähigkeit des Finanzmarkts sichern
ANZEIGE
Investieren gegen die KlimakriseDer grüne Wandel steht noch ganz am Anfang