Werner Hedrich Ex-Deutschlandchef von Morningstar geht zu Globalance Invest

Werner Hedrich war zuvor Leiter Deutschland und Österreich bei Morningstar. Ende September verließ er das Analysehaus - zunächst mit unbekanntem Ziel.  | © Morningstar

Werner Hedrich war zuvor Leiter Deutschland und Österreich bei Morningstar. Ende September verließ er das Analysehaus - zunächst mit unbekanntem Ziel. Foto: Morningstar

Der Ex-Deutschlandchef von Morningstar, Werner Hedrich, geht zu Globalance Invest und übernimmt hier die Niederlassungsleitung. Globalance Invest ist ein auf Nachhaltigkeitsanlagen spezialisierter Vermögensverwalter. Hinter ihm stehen die deutsche Privatbank Donner & Reuschel und die Schweizer Globalance Bank. Der 2017 gegründete Vermögensverwalter agiert in seiner Anfangsphase zunächst als eine Zweigniederlassung von Donner & Reuschel.

Globalance Invest wurde 2017 gegründet und von Donner-&-Reuschel-Spezialist Julian Rautenberg und Globalance-Bank-Mann Daniel Bruderer aufgebaut. Beide kehren ein Jahr nach Lancierung jetzt planmäßig wieder in ihre Mutterhäuser zurück. An ihre Stelle tritt Werner Hedrich.

Wechsel von Morningstar

Hedrich war zuvor lange für Morningstar tätig gewesen. Er kam 2005 zu dem Analyse- und Ratinghaus und leitete zunächst das Research für Deutschland, Österreich und die Schweiz. 2011 stieg er zum Morningstar-Chef Deutschland und Österreich auf. Im September war bekannt geworden, dass Hedrich das Haus zu Monatsende verlässt und Christian Mesenholl in seine Fußstapfen treten soll.

Vor seinem Wechsel zu Globalance Invest war Werner Hedrich bereits zwei Jahre lang im Verwaltungsrat der Globalance Bank aktiv.