Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender

Themen-Experte
Verantwortungsvoll anlegen

Themen-Experte
Verantwortungsvoll anlegen

Rinderherde im Norden Brasiliens: ESG-bewusste Portfoliomanager können Fleischproduzenten auswählen, die mithilfe regionaler Non-Profit-Organisationen die Arbeitsbedingungen auf zuliefernden Farmen überwachen. | © Getty Images

Verantwortungsvoll Investieren Anlegen mit Überzeugung

Die Weltbevölkerung wächst stetig. In vielen Ländern nimmt aber auch der Wohlstand zu. Mehr und mehr Menschen steigen in die Mittelschicht auf und steigern ihren Konsum. Mit dieser Entwicklung wächst leider auch noch etwas ganz anderes: die Müllberge. Die Gleichung ist einfach: mehr Wohlstand, mehr Abfall. Nach Schätzung der Weltbank wird die globale Müllproduktion bis 2050 um rund 70 Prozent weiter anwachsen.

Ein Weg, sich dieser Herausforderung zu stellen, ist ein effizienteres Abfall-Management. In den Industriestaaten ist Mülltrennung zwar mittlerweile Standard, die Systeme sind aber noch nicht ausgereift. Große Mengen recycelbaren Abfalls landen noch in der Verbrennung. Ein spanisches Startup will hier Abhilfe schaffen und hat ein System entwickelt, dass den Müll auf dem Fließband mithilfe künstlicher Intelligenz identifiziert und mit Roboterkomponenten nicht recycelbare Stoffe aussortiert. Andere Unternehmen versuchen, das Elektroschrott-Recycling zu optimieren oder bessere Lösungen für die Wiederverwertung von Plastikmüll zu finden. Die Abfallwirtschaft steckt voller Ideen – und auch voller Anlagechancen.

Müll ist jedoch nur ein Thema im breiten Universum der nachhaltigen Geldanlage. Das Bewusstsein vieler Investoren wächst, dass sie mit ihren Anlageentscheidungen die Entwicklung der Welt oder zumindest der Unternehmenswelt beeinflussen können. Die Experten von Fidelity beobachten hier einen Wertewandel bei Investoren: Immer mehr sehen sich in der Verantwortung, nicht nur auf die Rendite zu schauen, sondern auch darauf zu achten, dass ihr Geld Unternehmen finanziert, die ethisch und nachhaltig wirtschaften.

ESG-konforme Anlagen nicht nur klug, sondern Pflicht

Drei Bereiche für verantwortungsbewusstes Investieren haben sich durchgesetzt: Umwelt, Soziales und eine gute Unternehmensführung, abgekürzt mit den drei Buchstaben ESG (Englisch: Environmental, Social und Governance – kurz ESG). Jeremy Podger, Manager des Fidelity World Fund, hält es für höchste Zeit, die Sicht auf ESG-konforme Anlagen zu überdenken: „Sie sind nicht nur das Klügste und Sinnvollste, was wir tun können. Es ist vielmehr unsere Pflicht, ESG-Aspekte stärker in den Fokus zu rücken und sie bei all unseren Entscheidungen zu berücksichtigen.“ Und das gelte unabhängig davon, in welche Richtung das politische Pendel gerade schlägt, meint Podger vor dem Hintergrund des Austritts der USA aus dem Pariser Klimaabkommen.

Beim Thema Umwelt gilt es, zum einem darauf zu achten, welchen Einfluss die Unternehmen mit ihren Geschäftsaktivitäten auf die Umwelt ausüben und wie achtsam sie mit der Umwelt umgehen. „Denn Umweltsünden sind auch ein Geschäftsrisiko“, warnen die Fidelity-Experten. Zum anderen können der Klimawandel und seine Folgen Unternehmen beeinträchtigen – sei es durch Wetterereignisse oder durch neue Gesetze zum Schutz der Umwelt, die schlecht vorbereitete Unternehmen besonders hart treffen.

Südamerikanisches Rindfleisch von Zwangsarbeitern

Im Bereich Soziales hingegen geht es zum Beispiel um Arbeitsbedingungen entlang der Lieferkette. Viele Unternehmen produzieren im Ausland. Gefährliche, ausbeuterische Bedingungen können dem Ruf der Firma schaden. Erinnert sei an den Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch mit vielen Toten. Fidelity nennt ein weiteres Beispiel: Im Amazonasbecken wird viel Rindfleisch für den Export produziert. In der Region werden allerdings immer wieder Fälle von Zwangsarbeit aufgedeckt. ESG-bewusste Portfoliomanager könnten daher Unternehmen auswählen, die mithilfe regionaler Non-Profit-Organisationen die Arbeitsbedingungen auf zuliefernden Farmen überwachen.

Drittens kann für Portfoliomanager und Anleger eine gute Unternehmensführung eine Rolle spielen, denn dadurch können sie viele böse Überraschungen vermeiden. Eine verantwortungsvoll geführte Gesellschaft neigt zu Transparenz, verbannt Korruption und ermöglicht Anteilseignern einen angemessenen Einfluss auf wichtige Entscheidungen und Kontrollmechanismen im Unternehmen.

ESG-Aspekte sind nicht in Stein gemeißelt. Im Gegenteil: Jeder legt eigene Schwerpunkte, und die Kriterien entwickeln sich mit dem sich verändernden Umfeld und dem Wertwandel bei Investoren ständig weiter. Als wichtiges Beispiel sei das Thema Datenschutz genannt, das vor einigen Jahren noch eine deutlich geringere Rolle spielte als heute.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Wertewandel - Das Bewusstsein für Arbeitskräfte, die Umwelt und die eigene Zukunft wächst. Mit ihm auch die Vielfalt der Anlagelösungen, in Bezug auf Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und verantwortungsvolle Unternehmensführung. Mehr erfahren.

Diese Unterlage ist eine Marketinginformation. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des Kundeninformationsdokuments „Wesentliche Anlegerinformationen“ und des veröffentlichten Verkaufsprospekts, des letzten Geschäftsberichts und – sofern nachfolgend veröffentlicht – des jüngsten Halbjahresberichts getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufs. Anleger in Deutschland können diese Unterlagen kostenlos bei der FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt am Main, anfordern. FIL Investment Services GmbH veröffentlicht ausschließlich produktbezogene Informationen und erteilt keine Anlageempfehlung. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert. Informationen aus externen Quellen werden hinsichtlich ihrer Richtigkeit oder Vollständigkeit von Fidelity International nicht garantiert. Ebenso haftet Fidelity International nicht für entstandene Verluste aus der Verwendung der Informationen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Indikatoren für zukünftige Erträge. Fidelity International, das Fidelity International Logo und das „F-Symbol“ sind eingetragene Warenzeichen von FIL Limited. FIL steht für FIL Limited (FIL) und ihre jeweiligen Tochtergesellschaften. Herausgeber für Deutschland: FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt am Main. Stand, soweit nicht anders angegeben: April 2019. MK10341

nach oben