Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender

Themen-Experte
Verantwortungsvoll anlegen

Themen-Experte
Verantwortungsvoll anlegen

Demografische Trends Wie sich Lebensräume bis 2039 verändern

Seite 4 / 6

Generationenübergreifendes Wohnen

Die Menschen werden immer älter – eine Herausforderung auch für die Immobilienbranche, die sich zunehmend auf barrierefreies Wohnen einstellen muss. Eine Möglichkeit, dem demografischen Wandel Rechnung zu tragen, ist die Schaffung von Mehrgenerationenhäusern. Menschen ganz unterschiedlichen Alters könnten einander durch die räumliche Nähe gegenseitig unterstützen. Das generationenübergreifende Wohnen ermöglicht es Senioren, länger unabhängig zu bleiben. Das würde auch staatliche Einrichtungen entlasten.

Wächst die Beliebtheit solcher Mehrgenerationenhäuser, würde die Nachfrage nach betreutem Wohnen sinken. Denn solche Angebote sind nicht nur teuer, sie schaffen auch allzu homogene Gemeinschaften. Anstatt Senioren zu isolieren, geben Mehrgenerationenhäuser ihnen die Chance, länger Teil der Gemeinschaft zu bleiben, etwas beizutragen und von ihr zu profitieren.

nach oben