Suche
Hannah Ritzmann (Redakteurin)Lesedauer: 2 Minuten

Nachhaltigkeit ESG-Fonds der Degussa Bank – Anleger zeigen wo es langgeht

Grünes Beet, grüner Fonds
Grünes Beet, grüner Fonds: Ökologische Nachhaltigkeit ist den Anlegern des Degussa Aktienfonds am wichtigsten | Foto: Imago images / Westend61

Der Degussa Bank Nachhaltigkeitsfonds Akzentuiert (ISIN DE000A2QK5P8 + WKN A2QK5P) wurde im April 2021 aufgelegt und investiert weltweit in Aktien unter Berücksichtigung ökologischer, sozialer und Governance-Kriterien (ESG). Das Spezielle ist, dass sich die Anlagen des Fonds an einer Anlegerumfrage orientieren, diese können somit Einfluss auf die Schwerpunkte des Aktienportfolios nehmen.

Einmal im Jahr haben die Anleger die Möglichkeit im Rahmen einer digitalen Abstimmung ihre Vorlieben abzugeben. Hierbei können sie eine Gewichtung von sechs Unterkategorien vornehmen, die den drei Bereichen Ökologie, Soziales und Governance zugeordnet sind. Die Wahl von Einzelaktien ist nicht möglich.

In der Abstimmung im Jahr 2021, wurde die ökologische Nachhaltigkeit (E-Kategorie) mit 55,2 Prozent von den Anlegern gewichtet. Dementsprechend entfallen aktuell im Fonds genau 55,1 Prozent der Aktien auf Unternehmen, die im Nachhaltigkeits-Rating bei einer der ökologischen Kategorien am besten abschnitten. Die sozialen Kriterien (S-Kategorie) sind im Fonds derzeit mit 31,8 Prozent der Aktien gewichtet – von den Anlegern wurde diese Kategorie mit 31,6 Prozent in der Umfrage gewichtet. Bei den Governance-Kriterien (G-Kategorie) beträgt die Gewichtung im Fonds 13,0 Prozent – die Anleger gewichteten diese Kategorie mit 13,2 Prozent in der Umfrage.


Aktuell sind Aktien von Energieversorgern und nicht zyklischen Konsumgütern am stärksten vertreten. Nicht zyklische Konsumgüter meint, unabdingbare Produkte wie Nahrungsmittel, Getränke, Medikamente und Hygieneartikel. Bei der Auswahl der Aktien orientiert sich das Fondsmanagement in Bezug auf die Nachhaltigkeit am Ratingergebnis von ISS (Institutional Shareholder Services Germany).

Tipps der Redaktion
Grüne AnlageMeghan und Harry steigen bei Ethic ein
ANZEIGE
Globale ErnährungWas Bob Dylan mit nachhaltiger Lebensmittelerzeugung zu tun hat
Nachhaltigkeitsexperte Jan RabeWas das G in ESG bedeutet
Mehr zum Thema