nachhaltigkeit powered by M&G Investments
Magazin als PDF
LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
in Nachhaltigkeit, ESG & SRILesedauer: 2 Minuten

German Sustainability Network Neue Brancheninitiative fördert nachhaltige Policen

Konventionelles Kraftwerk
Konventionelles Kraftwerk: Das neu gegründete German Sustainability Network will viele „Nachhaltigkeitsaspekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Assekuranz“ thematisieren. | Foto: Foto von Petar Avramoski von Pexels
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

„Nachhaltigkeitsaspekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Assekuranz“ will eine neue Brancheninitiative in der Versicherungswirtschaft fördern: Das German Sustainability Network (GSN) soll dem Erfahrungsaustausch und der Kooperation zwischen unterschiedlichen Versicherern und branchennahen Akteuren dienen. Diese bunte Mischung unterscheide das GSN von bereits bestehenden Initiativen, die sich in der Regel auf einzelne Unternehmensbereiche fokussierten.

Gründer des GSN sind die Branchenanalysten des Vers Leipzig und der Software-Anbieter SAP Deutschland. Die Initiatoren planen regelmäßige Veranstaltungen und Weiterbildungen zum Thema Nachhaltigkeit. Außerdem wollen sie Projektarbeiten in den Versicherungsgesellschaften fachlich begleiten den Fortschritt in allen Unternehmensbereichen unterstützen. Hierdurch wolle man zudem erreichen, dass Nachhaltigkeitsaspekte stärker in der jeweiligen Firmenpolitik verankert werden.

Infografik: Fehlende Nachhaltigkeit kann für Unternehmen zum Problem werden | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Eingeladen zum Beitritt zu dem Netzwerk sind neben Erst- und Rückversicherern auch beispielsweise Maklerbetriebe. Zunächst geht es für sie um die neun Themenschwerpunkte Regulierung, Personalwesen/Leadership, Informationstechnik/Infrastruktur, Kapitalanlage, Kommunikation, Produktentwicklung/Policierung, Risiko-Management, Schaden-Management und Kundenberatung/Vertrieb. Zum letztgenannten Fokusbereich Beratung & Vertrieb findet am 16. Juni eine Kick-off-Veranstaltung statt.