Neuer Markenname, geänderte Strategie Steyler Ethik Bank richtet Nachhaltigkeitsfonds neu aus

Hauptsitz des Nahrungsmittelherstellers Campbell Soup Company. Die Aktie ist im Steyler Fair Invest - Equities vertreten. | © Campbell Soup Company

Hauptsitz des Nahrungsmittelherstellers Campbell Soup Company. Die Aktie ist im Steyler Fair Invest - Equities vertreten. Foto: Campbell Soup Company

Die Steyler Ethik Bank hat ihr Produktangebot im Fondssegment unbenannt und die Strategie der Fonds geändert. Die bislang unter dem Markennamen „Steyler Fair und Nachhaltig“ bekannten Fonds werden nun unter der Dachmarke „Steyler Fair Invest“ angeboten. Diese fasse alle Angebote und Dienstleistungen, die mit ethischen Investments in Wertpapiere zu tun haben, heißt es von der nach ethischen Kriterien wirtschaftenden Bank. Damit soll die Expertise für faire Renditen stärker als bisher betont werden, heißt es in einer Meldung des Geldinstituts, das sich als älteste ethische Bank bezeichnet.

Das Fondsangebot umfasst den Aktienfonds „Steyler Fair Invest – Equities“, den Rentenfonds „Steyler Fair Invest – Bonds“ sowie den Mischfonds „Steyler Fair Invest – Balanced“. Für letzteren wurde im Rahmen der Strategieanpassung eine Erhöhung der maximal möglichen Aktienquote von 30 auf nunmehr 50 Prozent festgelegt. Zudem wurde das mehrstufige Auswahlverfahren im Rahmen der Umsetzung des Best-in-Class-Ansatzes bei den drei Fonds modifiziert: Das bisherige „ISS-oekom Prime“-Verfahren wurde durch das System „Steyler Best Select“ ersetzt, mit dem aus dem Anlageuniversum diejenigen Unternehmen herausgefiltert werden, die prinzipiell für ein Engagement infrage kommen. Die Ausschlusskriterien bleiben hingegen unverändert, auch weiterhin konzentriert sich das Fondsmanagement ausschließlich auf Titel, die mit den christlichen Werten des Hauses vereinbar sind, meldet die Steyler Bank.

Alle drei investieren gezielt in Titel von Unternehmen und Staaten, die ihrer Verantwortung für Gesellschaft und Unternehmen in besonderer Weise gerecht werden. Wie die Bank mitteilt, führen der Aktien- und der Rentenfonds das FNG-Siegel 2019 mit drei Sternen, zudem wurden alle drei Fonds mit dem Siegel „Nachhaltiges Finanzprodukt“ des Online-Infoportals „Ecoreporter“ ausgezeichnet.