Fahrrad des Teilnehmers einer Kimaschutz-Fahrraddemo Foto: imago images / Dominik Bund

Pariser Klimaziele

Robeco legt zwei Klima-Anleihefonds auf

Die aktiv gemanagten Anleihefonds Robeco SAM Climate Global Credits (ISIN: LU2258387716) und Robeco SAM Climate Global Bonds (ISIN: LU2258388441) sollen sich vollständig an der europäischen Benchmark-Verordnung für Anlagen nach dem Pariser Klimaabkommen ausrichten. Sie seien die ersten globalen Anleihestrategien, die diese Klimaziele vollumfänglich berücksichtigten – und sie sogar noch übertreffen sollen, heißt es von Robeco.

Die Fondsmanager des SAM Climate Global Credits, Victor Verberk und Reinout Schapers und Peter Kwaak, holen dafür Unternehmensanleihen in ein Portfolio, das in seiner Gesamtheit nur einen halb so großen Kohlenstoff-Fußabdruck hinterlasse wie der breitere Markt für Unternehmensanleihen, versprechen die Niederländer. Die angepeilte Dekarbonisierung solle die an Paris ausgerichtete Benchmark damit noch übertreffen.

Ähnliches streben auch Jamie Stuttard, Regina Borromeo and Bob Stoutjesdijk im Robeco SAM Climate Global Bonds an. Auch hier soll das globale Anleiheportfolio einen niedrigeren Kohlenstoff-Ausstoß als das globale Investment-Grade-Rentenuniversum erreichen. Klima-Überlegungen seien in den gesamten Anlageprozess und in die Portfoliokonstruktion beider Fonds integriert, darüber hinaus will sich Robeco als aktiver Investor auch direkt bei den Unternehmen einbringen.

Für beide Strategien hat Robeco zusammen mit dem Index-Anbieter Solactive neue Benchmarks entwickelt. Beide Fonds haben ihren Sitz in Luxemburg und werden institutionellen Anlegern und Privatanlegern nach lokaler Registrierung über Vertriebspartner zur Verfügung stehen.

Mehr zum Thema
Versorgung, Aufbereitung, InfrastrukturWasser – eine Erfrischung fürs Depot Nachhaltige UnternehmensanleihenSchroders stellt spezialisierten Analysten ein Bafin-Chef betontGrüne Investments sind nicht per se sicherer