Klimamaktivist während der bundesweiten Protestwoche von Extinction Rebellion in Berlin Foto: Imago / Müller-Stauffenberg

Nachhaltigkeitsindizes

Amundi erweitert nachhaltige ETF-Palette

//

Die Investmentgesellschaft Amundi setzt den Ausbau ihrer auf Nachhaltigkeitsindizes fokussierten ETF-Palette weiter fort: Neu im Angebot sind der Amundi MSCI World Climate Paris Aligned PAB Ucits ETF (ISIN: LU2182388400) und der Amundi MSCI Emerging ESG Universal Ucits ETF (ISIN: LU2109787049).

Fokus auf Pariser Klimaziele

Mit dem an der Euronext Paris gelistete Amundi MSCI World Climate Paris Aligned PAB Ucits ETF will die Investmentgesellschaft Anleger ansprechen, die Klimarisiken meiden und gleichzeitig weitere unerwünschte Aktivitäten ausschließen wollen.

Die EU-Paris-Aligned-Bechmark soll helfen das Ziel des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, das  die Einhaltung eines 2-Grad-Erwärmungsziels vorsieht. Die laufenden jährlichen Kosten beziffert Amundi auf 0,25 Prozent. Bereits im Juni hatte die Fondsgesellschaft ihr Angebot um Klima-ETFs erweitert.

ESG-Investments in 26 Schwellenländern

Der auf Xetra gelistete Fonds mit Fokus auf Nachhaltigkeit in den Schwellenländern ermöglicht Anlegern ein Investment in Aktien aus 26 Emerging Markets. Der zugrundeliegende MSCI-Index klammert Unternehmen aus den Bereichen Kraftwerkskohle, kontroverse Waffen und Tabak aus, ebenfalls außen vor bleiben Firmen mit ESG-Konflikten. Die laufenden Kosten für den Fonds liegen Amundi zufolge bei 0,2 Prozent pro Jahr.

Mehr zum Thema
Nachhaltigkeitsinitiative„Kleinanleger haben eine geballte Finanzmacht“ Thilo Wolf über Mobilität„Für Investments sind kleine und mittelgroße Unternehmen relevant“ Grüne InvestmentsPlattform Meinfairmögen prüft und sortiert nachhaltige Fonds