Drei Seniorinnen: Frauen zeigen sich in Bezug auf gesetzliche Rente besonders skeptisch Foto: Getty Images

Frauen besonders skeptisch

Deutsche glauben nicht an die gesetzliche Rente

68 Prozent der Deutschen halten die gesetzliche Rente für unsicher. Das geht aus einer Altersvorsorge-Studie von Pioneer Investment unter 1.000 Bundesbürgern hervor.

Frauen zeigen sich dabei noch skeptischer als Männer: Während bei den männlichen Befragten 65 Prozent am gesetzlichen Altersgeld zweifeln, sind es bei den Frauen sogar 72 Prozent.

Misstrauen gegenüber der Politik

Eine noch größere Anzahl, nämlich exakt drei Viertel der Befragten (75 Prozent), macht sich persönlich Sorgen um die finanzielle Absicherung im Alter.

Besonders stark ausgeprägt ist das Misstrauen gegenüber der Politik und ihren Entscheidungsträgern: 76 Prozent vertrauen den politischen Vertretern nicht, wenn es um die Absicherung ihrer Altersvorsorge geht.

Mehr zum Thema
VersicherungenDas sind die neuen Policen-Produkte der Woche Kunden, Innovationen, NachhaltigkeitZurich richtet sich strategisch neu aus Stattdessen staatliches StandardvorsorgeproduktCDU-Sozialpolitiker lehnt Aktienrente der FDP ab