Krypto

Investments in Krypto-Assets sind nichts für schwache Nerven. Das zeigt nicht zuletzt der jüngste Kursanstieg beim Bitcoin, der sich zum Ende der Woche wieder ins Gegenteil verkehrt hat. Was Anleger hierzu wissen müssen, erklärt Martin Schmidt von Postera Capital im Interview. [mehr]

Boxer Floyd Mayweather und Musikproduzent DJ Khaled wurden von der Anklage Krypto-Betrug freigesprochen. Die geschädigten Anleger wiesen nicht ausreichend nach, dass das Werben der beiden US-Superstars ausschlaggebend war für Investitionen in das Initial Coin Offering (ICO) des Unternehmens Centra Tech, urteilte das Gericht. [mehr]

Jahreshoch trotz schlechter Weltkonjunktur

Bitcoin überschreitet Schwelle von 8.000 US-Dollar

Während die Kurse an den Weltbörsen infolge des Handelsstreits zwischen den USA und China unter Druck geraten, zeigt sich die Entwicklung der Kryptowährung Bitcoin davon unbeeindruckt: Am Dienstag knackte die Währung die Marke von 8.000 US-Dollar. [mehr]

Der jüngste Hacker-Angriff auf die Krypto-Börse Binance hat an die Gefahren für Käufer von Kryptowährungen erinnert. Einen entsprechenden Versicherungsschutz bietet künftig der Rückversicherer Munich Re an. Die Münchener versichern die sogenannten Wallets, in denen Bitcoin und Co aufbewahrt werden. [mehr]

7.000 Bitcoins transferiert

Hacker knacken Kryptobörse Binance

Hacker haben die Sicherheitssysteme der Kryptobörse Binance ausgetrickst: Bei der Attacke erbeuteten sie Bitcoins im Wert von 41 Millionen US-Dollar. Geduld und gute Vorbereitung der Angreifer seien der Grund, warum man die Transaktion nicht mehr habe stoppen können, so Binance. [mehr]

[TOPNEWS]  Stelldichein für Finanzplaner und Private Banker

Das 6. Finanzplaner Forum Österreich in Bildern

Am 6. und 7. Mai fand in Wien das Finanzplaner Forum Österreich zum 6. Mal statt. Rund 300 Finanzprofis folgten der Einladung von Otto Lucius und Guido Küsters, um sich über aktuelle Themen wie Nachhaltigkeit oder Blockchain zu informieren und Networking zu betreiben. Die Veranstaltung in Bildern. [mehr]

Auch Chainberry-Geschäftsführer Karsten Müller reagiert auf die Enteignungsidee des Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert. „Mehr Demokratie wagen“, fordert der Blockchain-Experte. Statt Wohnraum zu enteignen, sollten Immobilieninvestments tokenisiert werden. [mehr]

Die Bafin stuft tokenisierte Anlagen als Wertpapiere ein. Das erlaubt nun über die Blockchain einen einfachen, börsenähnlichen Handel dieser sogenannten Security Token. Zudem etabliert sich Deutschland damit als idealer Standort, um rechtssicher einen Security Token zu emittieren. [mehr]