Ishares-Chef Dirk Klee

Ishares-Chef Dirk Klee

Ishares bringt Dividenden-ETF an die Börse

Der Ishares DJ Stoxx Global Select Dividend 100 DE (WKN: A0F5UH) enthält die insgesamt 100 dividendenstärksten Unternehmen der Welt – jeweils 40 aus den USA und je 30 aus Europa und der Asien-Pazifik-Region. Das Verhältnis der jährlichen Ausschüttung zum Kurs (Dividendenrendite) gibt Indexanbieter Stoxx mit derzeit durchschnittlich 4,1 Prozent an. Die Managementgebühr für den ETF beträgt 0,47 Prozent im Jahr.

Neben einer hohen Dividendenrendite müssen die Indexmitglieder ihre Gewinnbeteiligung in den vergangenen fünf Jahren stetig gesteigert haben. Zudem darf die Dividende nicht mehr als 60 Prozent (Asien-Pazifik: 80 Prozent) des Unternehmensgewinns betragen. Das soll verhindern, dass sich ein Unternehmen durch zu hohe Ausschüttungen selbst schwächt.

Dividendenstrategien aller Art sind eine sehr gute Technik, einen Markt langfristig zu schlagen. Denn Unternehmen mit hohen Ausschüttungen gelten als besonders finanzstark und solide. Einziger Fehler: Bekommt ein Unternehmen wirtschaftliche Probleme, sinkt meist zuerst der Aktienkurs, und anschließend streicht es die Dividende. In solchen Fällen reagiert der Index zu spät. Deshalb hatten Dividendenindizes im vergangenen Krisenjahr einen vergleichsweise schlechten Stand.

Mehr zum Thema
DigitalisierungVaneck listet ETF auf Xetra VersicherungsvertriebAllianz-Tochter Allvest startet erste Bankkooperation Mai 2021Deutschlands größte Fondsstatistik