Suche
Lesedauer: 2 Minuten

Zukunftsprognose Klimawandel Top-Risiko des nächsten Jahrzehnts

Eisbär auf Futtersuche
Eisbär auf Futtersuche: Die Menschen in Europa sorgen sich vor allem um den Klimawandel, Cyber-Attacken sowie Pandemien und Infektionskrankheiten, zeigt eine aktuelle Studie der Axa. | Foto: Dick Hoskins / Pexels

Anderthalb Jahre nach Ausbruch der Covid-19-Pandemie rücken Gefahren für die eigene Gesundheit hierzulande wieder in den Hintergrund. Darauf deutet eine Umfrage hin, für die das Forschungsinstitut Ipsos im Auftrag des französischen Versicherers Axa unter anderem 3.500 Risiko-Experten aus mehr als 60 Ländern befragte. Demnach fallen die Antworten zu den aktuellen Top-Risiken je nach Weltregion sehr unterschiedlich aus. 

Antworten in Europa

Rang Risiko
1 Klimawandel
2 Cyber-Kriminalität
3 Pandemien und Infektionskrankheiten
4 Geopolitische Instabilität
5 Gefahren für natürliche Ressourcen und Biodiversität
6 Soziale Unzufriedenheit und lokale Konflikte
7 Neue Sicherheitsbedrohungen und Terrorismus
8 Finanzielle Instabilität
9 Gefahren durch den Demografischen Wandel
10 Makroökonomische Risiken
Quelle: AXA Future Risks Report 2021

Die Befragten in Nord- und Südamerika nennen als wichtigste Gefahr die Bedrohung durch Cyber-Kriminelle. In Asien und Afrika liegen auch in diesem Jahr noch Pandemien und Infektionskrankheiten an erster Stelle. Die europäischen Teilnehmer der aktuellen Studie nannten hingegen den Klimawandel als größtes Problem, das die Menschheit in den kommenden fünf bis zehn Jahren weiterhin schwer beschäftigen dürfte. 

Tipps der Redaktion
Zukünftige RegierungWas Finanzprofis zum Wahlergebnis sagen
Grüne KupfermineBergbau auf dem Weg zur Netto-Null-Emission
Ostrum-MarktstrategeInflation besser nicht auf die leichte Schulter nehmen
Mehr zum Thema