Nachhaltige Indexfonds Amundi startet fünf ETFs

Fannie Wurtz, geschäftsführende Direktorin bei Amundi ETF, Indexing und Smart Beta | © Amundi

Fannie Wurtz, geschäftsführende Direktorin bei Amundi ETF, Indexing und Smart Beta Foto: Amundi

Ein Paket aus fünf neuen börsengehandelten Indexfonds (ETFs) aus dem Hause Amundi bedient den Trend zu nachhaltigem Investieren. Drei von ihnen enthalten Aktien, die anderen beiden Anleihen. Schlüssel dazu sind die Abkürzungen Socially Responsible Investing (SRI), also sozialverantwortliches Anlegen, und Environmental, Social, Governance (ESG) für die Kriterien Umwelt, Soziales und Unternehmensführung.

Die Aktien-ETFs bilden jeweils die nachhaltigen Varianten der Aktienindizes MSCI World, MSCI USA und MSCI Europe ab. Das sind sogenannte Auswahlindizes, aus denen alle Unternehmen entfernt wurden, die die Nachhaltigkeitskriterien verfehlen. Ein ETF für Aktien aus den Schwellenländern ist in Arbeit.

Die beiden Anleihe-ETFs beruhen auf Indizes von Bloomberg Barclays, die Euro- beziehunsweise US-Unternehmensanleihen enthalten. Die MSCI-Nachhaltigkeitskriterien sorgen auch hier dafür, dass unreine Unternehmen rausfliegen.

Dass das noch nicht alles war im SRI-Programm, verdeutlicht Fannie Wurtz, geschäftsführende Direktorin bei Amundi ETF, Indexing und Smart Beta: „Neben dieser Palette von ETFs und Indexfonds werden wir auch weiterhin eng mit den Anlegern zusammenarbeiten und maßgeschneiderte ESG-Lösungen entwickeln, die auf ihre besonderen Bedürfnisse zugeschnitten sind.“

Hier sind die ETFs im Überblick:

  • Amundi Index MSCI World SRI ETF (ISIN: LU1861134382), Kosten: 0,18 Prozent im Jahr
  • Amundi Index MSCI USA SRI ETF (LU1861136247), Kosten: 0,18 Prozent im Jahr
  • Amundi Index MSCI Europe SRI ETF (LU1861137484), Kosten: 0,18 Prozent im Jahr
  • Amundi Index US Corp SRI ETF (LU1806495575), Kosten: 0,16 Prozent im Jahr
  • Amundi Index Euro Agg Corporate SRI ETF (LU1437018168), Kosten: 0,16 Prozent im Jahr