Ohne Altersrückstellungen

Axa startet neue stationäre Zusatzversicherung

Axa übernimmt bei der neuen stationären Zusatzversicherung Komfort Start-U nach Vorleistung der Krankenkasse die Behandlung durch den Chefarzt oder einen Spezialisten und die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer. Verzichtet der Kunde auf diese Wahlleistungen, erhält er ein Krankenhaustagegeld.

Der Versicherer erstattet Leistungen der Ärzte auch über die Höchstsätze der Gebührenordnung bis zum fünffachen Satz, ersetzt die Kosten für medizinisch notwendige Transporte und ermöglicht dem Kunden, sich ohne zusätzliche Kosten im Krankenhaus seiner Wahl behandeln zu lassen. Zum Leistungsumfang gehören außerdem ambulante Operationen im Krankenhaus.

Auf die allgemeinen und besonderen Wartezeiten verzichtet Axa hierbei, einzige Ausnahme: Geburten. Junge Familien zahlen beim Abschluss der Police für neugeborene Kinder vier Monate lang keine Beiträge.

Der Tarif Komfort Start-U ist ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert. Dadurch sinkt der Beitrag bei Neuverträgen, steigt über die Laufzeit aber in tariflich festgelegten Altersstufen an. Ändert sich die finanzielle Situation der Versicherten, können sie jederzeit ohne erneute Gesundheitsprüfung in den Tarif Komfort-U mit Altersrückstellungen wechseln.

Mehr zum Thema
German Sustainability NetworkNeue Brancheninitiative fördert nachhaltige Policen Lebensversicherungen„LV-Provisionsdeckel Aufgabe für kommende Legislaturperiode“ BerufsunfähigkeitsversicherungDieser Service macht einen guten BU-Versicherer aus