Union Investment

Neuer Riester-Fonds setzt auf Aktien

//
Die Fondsgesellschaft Union Investment reagiert auf das aktuelle Niedrigzinsumfeld und baut ihr Vorsorge-Angebot um: Der bislang bestehende Fonds Uniglobal wird in den Fonds Uniglobal Vorsorge überführt.

Der neue Fonds kann den Aktienbestand im Portfolio flexibler variieren. Dadurch erhoffen sich die Altersvorsorge-Spezialisten bei Union Investment eine bessere Anpassung an Marktbewegungen: In fallenden Märkten können Verluste so begrenzt, in steigenden Märkten die Aktienanteile wieder erhöht werden. Aktienanteil von 51 bis 120 Prozent

Der Aktienanteil im neu angepassten Fonds kann auf 51 Prozent reduziert oder – über Hebelprodukte – auf bis zu 120 Prozent erhöht werden. Unter den Vorzeichen der langfristig sehr niedrigen Zinsen verspricht die Gesellschaft ihren Kunden auf diese Weise bessere Ertragschancen.

Gleichzeitig bietet die Uniprofirente wie zuvor einen „Airbag“ an: Zu Absicherungszwecken kann das Fondsmanagement Neueinzahlungen oder Bestände auch in den Rentenfonds Unieurorenta investieren.

Die Übertragung vom alten in den neuen Fonds ist für Kunden des bisherigen Fonds Uniglobal kostenlos und geschieht zum 1. August 2015.

Mehr zum Thema
nach oben