Lesedauer: 1 Minute

„Active Share“ und Rendite 22 „aktiv gemanagte“ Welt-Aktienfonds im Check

Unsere Auswertung zeigt die jeweiligen Werte für die Kennzahlen „Active Share“ und Rendite.
Unsere Auswertung zeigt die jeweiligen Werte für die Kennzahlen „Active Share“ und Rendite.
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Im Frühjahr berechnete das Analysehaus Morningstar für einige der größten globalen Aktienfonds den Active Share. Dazu werden die jeweiligen Anteile der Aktien in den Portfolios mit den Daten des Referenzindex verglichen. Eine große Schnittmenge drückt sich durch einen geringen Active Share aus.



Das Ergebnis der Berechnungen zeigt die obige Tabelle, in der Fondsvolumen und Performance-Daten aktualisiert wurden. Haupterkenntnis: Ein hoher Active Share ist kein automatischer Garant für eine starke Wertentwicklung. Ein Fonds mit geringer Eigenleistung ist aber per ETF leicht zu ersetzen.
Mehr zum Thema
GeldanlagenDas denken die Deutschen über Aktien
Frisch aufgelegtDas sind die Produktneuheiten der Woche
September 2021Deutschlands größte Fondsstatistik