Aktuelles Feri-Rating

Diese offenen Immobilienfonds schneiden am besten ab

//

Offene Immobilienfonds entwickeln sich sehr positiv. Das sagt die Ratingagentur Feri Euro Rating Services in einer aktuellen Fondsanalyse zum 1. Quartal 2015. Insgesamt hat die Agentur zwölf offene Immobilienfonds untersucht. Elf davon bewertete sie quantitativ auf Grundlage von öffentlich verfügbaren Informationen, der noch junge Fonds „Leading Cities Invest“ wurde einer qualitativen Bewertung unterzogen.

Alle Immobilienfonds erhielten A-Noten. Am besten schnitten der „Grundbesitz Europa RC“ (WKN 980700) und „Uni Immo: Europa“ (WKN 980551) ab. Beide erhielten die Gesamtbewertung A+.

Bewertungskriterium Portfolioqualität


Das Feri-Gesamtrating gewichtet die Qualität der im Portfolio enthaltenen Immobilien mit 50 Prozent besonders hoch. Hiervon verspricht sich Feri einen guten Ausblick auf die Zukunft der Fonds in puncto Stabilität und Performance. Die aktuelle Analyse zeigte hier deutliche Qualitätsunterschiede.

Qualitativ am besten bewertet wurde der „Grundbesitz Europa RC“, der durch langfristige Mieterträge, geringen Leerstand, sehr gute Mikrostandorte, Objektqualität, geringe Mieterkonzentration und ausgewogene Allokation überzeugen konnte. Der Fonds „Wertgrund Wohnselect D“ (WKN A1CUAY) erhielt eine ebenso gute qualitative Bewertung: Er ist gemäß der Bewertung stabil in der Wertklasse Wohnen verankert, verzeichnet ebenfalls geringe Leerstände und hat sehr gute Makrostandortbewertungen.

>> Vergößern

Mehr zum Thema