Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)

Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)

Fast die Hälfte der Berufstätigen in Deutschland versucht, den Verlust der Arbeitskraft mit der Krankenversicherung abzusichern (43,6 Prozent). Immerhin 38 Prozent tun dies zielgerichtet über eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Das zeigt eine aktuelle Studie im Auftrag der Gothaer Versicherung. [mehr]

[TOPNEWS]  BU-Versicherungen

Vorsicht bei Kulanz-Angeboten

Eine Kundin, die ihren Beruf als Kosmetikerin und Fußpflegerin nicht mehr ausüben konnte, erhielt von ihrem Versicherer Leistungen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung zugesprochen. Allerdings sollten die nur befristet sein. Das böse Erwachen kam ein Jahr später. Hier berichtet Rechtsanwalt Björn Thorben Jöhnke über einen Fall, den die Kanzlei Jöhnke & Reichow kürzlich vor Gericht ausgefochten hat. [mehr]

ANZEIGE

Jetzt 285 „gut-beraten“-Minuten zum Vorzugspreis sichern

Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

In gut zwei Wochen ist es soweit: „Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis“ lädt alle neugierigen Vermittler in den Hamburger Hafen ein. Leser von DAS INVESTMENT können an der Veranstaltung unseres Schwestermagazins Pfefferminzia zum Sondertarif teilnehmen. [mehr]

[TOPNEWS]  Rechtsanwalt Björn Thorben Jöhnke

Warum der BU-Versicherer schließlich zahlen musste

Eine Versicherungskundin war an Multipler Sklerose erkrankt und beantragte Leistungen aus einer Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung – doch der Versicherer stellte sich quer. Worum es in dem Fall genau ging und wie das Landgericht Mühlhausen urteilte, erläutert Björn Thorben Jöhnke von der Kanzlei Jöhnke & Reichow. [mehr]

Eine Versicherungskundin hatte trotz einer Depression weitergearbeitet, bis irgendwann gar nichts mehr ging. Der BU-Versicherer zweifelte an ihrer Berufsunfähigkeit. Schließlich entschied ein Gericht zugunsten der Versicherten. Rechtsanwalt Björn Thorben Jöhnke von der Hamburger Kanzlei Jöhnke & Reichow kommentiert ein Urteil des Oberlandesgerichts Hamm. [mehr]

Ein Angestellter wird teilweise berufsunfähig. Dann kann er aber wieder arbeiten. Bekommt er nun für die Dauer seiner Abwesenheit Geld aus der BU-Zusatzversicherung? Ein Fall für das Oberlandesgericht Celle – und unseren Gastautoren, Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke. [mehr]

[TOPNEWS]  Meinung zu 27 Versicherern eingeholt

Das sind die kundenfreundlichsten BU-Versicherer

Das Analysehaus Service Value hat die Meinung von Kunden zu 27 BU-Versicherern eingeholt. Kriterien waren dabei unter anderem das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Beitragshöhe und die Kulanz bei Beschwerden und Problemen. Wer sich durchsetzen konnte, erfahren sie hier. [mehr]

Ein 18-Jähriger will eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, scheitert dabei aber fast an seiner Patientenakte. Die Versicherungsmakler Tobias und Stefan Bierl erklären anhand dieses Falls in ihrem Blog, warum die Prüfung der Gesundheitshistorie so wichtig ist. [mehr]

[TOPNEWS]  Rechtsanwalt erläutert Entscheidung des OLG Karlsruhe

Gilt bei MS-Erkrankung eine spontane Anzeigepflicht?

Der Fall sorgte bereits in der Vorinstanz für Aufsehen: Ein an Multipler Sklerose erkrankter Mann hatte beim Abschluss einer Berufsunfähigkeits-Versicherung seine Krankheit nicht angegeben – er war nicht danach gefragt worden. Als er später Leistungen beantragte, warf der Versicherer ihm arglistige Täuschung vor. Hier kommentiert Rechtsanwalt Björn Thorben Jöhnke von der Kanzlei Jöhnke & Reichow den Fall. [mehr]