Lesedauer: 1 Minute

Hilfe im Wirrwarr der Biometrie-Produkte Franke und Bornberg entwickelt neues Auswahl-Tool

Das Ratinghaus Franke und Bornberg untersucht regelmäßig die Qualität von verschiedenen Versicherungsprodukten. Auch im Bereich Arbeitskraftabsicherung stellen die Analysten Maklern verschiedene Ratings zur Verfügung.

Laut Bericht des Versicherungsjournals baut Franke und Bornberg diesen Service nun aus. Ein Auswahl-und-Analyse-Tool soll Maklern bei der Produktauswahl und der Bedarfsanalyse zur Seite stehen.

„Mit unserem AKS-Index verfolgen wir einen neuen Ansatz, der näher am Menschen ist als am Produkt“, erklärt Michael Franke gegenüber dem Journal. Hat der Makler über das Tool die richtige Absicherungsvariante für seinen Kunden gefunden, kann er über das im Programm hinterlegte Rating die passende Tarifauswahl treffen. So der Gedanke hinter dem Angebot.

Mehr zum Thema
Partnerschaftsvertrag bis 2028Generali und Vitality verlängern Kooperation vorzeitig Altersvorsorge in Deutschland„Ruhestand mit 60 Jahren ist oft kaum realisierbar“ VersicherungsbetriebHaftpflichtkasse kann wieder Verträge und Schäden bearbeiten